Neueste Posts in Dingedie

Neueste Posts in Dingedie

    Eine Doku drehen Dinge, die man getan haben muss… #62

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    In unseren Zeiten, in denen meistens das Phone smarter ist als der Besitzer, filmen mittlerweile alle alles. Sie filmen sich beim Essen, Ficken und leider auch dem jeweiligen Gegenteil. Wenn man in die Öffentlichkeit tritt, gesellt sich die Staatsgewalt mit ihren Überwachungskameras zum fröhlichen Prolowood hinzu.

    Weiterlesen

    Ein Craft Beer Seminar besuchen Dinge, die man getan haben muss… #61

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    Früher war Bier ein ehrliches Getränk, das von Punks, Bauhacklern, Fußballfans und Bauern gleichermaßen gern inhaliert wurde. Doch dann kamen die als Holzfäller getarnten Grafik Designer, die endgültig genug vom Prosecco-Trinken hatten, und mussten den ehrlichen Biertrinkern reinpfuschen.

    Weiterlesen

    Feuerzangenbowle Dinge, die man getan haben muss… #60

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    Die kalte Jahreszeit hat den Nachteil, dass es sehr kalt ist. Saukalt. Es ist zwar auch sehr dunkel, aber im Dunkeln ist gut munkeln. In der Kälte ist aber nix gut, außer eventuell saufen. Das hilft dann auch beim Munkeln, aber wir schweifen ab. Jedenfalls ist es in der Kälte besser, Getränke zu sich zu nehmen, die nicht nur die Laune, sondern auch die Temperatur heben. Tadaa: Enter the Feuerzangenbowle.

    Weiterlesen

    Eine Punk-Kreuzfahrt machen Dinge, die man getan haben muss… #57

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    Eine Kreuzfahrt, ist das nicht irgendwie für Pensionisten? Ja, eindeutig. Aber nicht, wenn Sascha Hehn zu Hause bleibt und auch die anderen Helden unserer Eltern und Großeltern, wie Udo Jürgens oder Uschi Glas nicht dabei sind. Dafür gibt es aber Punkrock und anverwandte Genres.

    Weiterlesen

    Im Ganzkörpertierkostüm auf Festivals herumrennen Dinge, die man getan haben muss… #56

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    Auf Zusammenkünften tribaler Gesellschaften zwecks Erleuchtung durch übermäßigen Konsum von Rauschmitteln (Bier), exzessivem Ausleben des Geschlechtstriebes (Bukkake-Party im Dixie-Klo) und lautstarker Lärmbelästigung (Kirtagstechno/ Rockmusik), kurz gesagt: Auf Musikfestivals fällt dem forschenden Soziologen/ Kulturwissenschaftler auf, dass es – unabhängig von Land, Zielgruppe und Musikrichtung – eine Spezies gibt, die dort immer auftritt: den (oft auch als Gruppe, also die) Lustigen im Ganzkörpertierkostüm, meistens „Falscher Hase“.

    Weiterlesen

    Eine Oscar-Dankesrede halten Dinge, die man getan haben muss… #55

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    Carpe Diem sagt der alte Römer, der junge sagt nix, tanzt dafür anders, als die anderen. Nach ein paar Jahren voller Anstrengungen, Ausbildungen und penetrierter Körperöffnungen ist es soweit: Man steht auf der Bühne mit einem Oscar in der Hand und möchte nicht unvorbereitet sein.

    Weiterlesen

    Sich um ein Autogramm anstellen Dinge, die man getan haben muss… #54

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    Und wieder ist ein friedlicher Sonntag ins Land gezogen. Friedlicher Sonntag ist seines Zeichens ein spanischer Opernsänger, ein etwas dicklicher, so wie es unter Opernsängern und auch Opernsängerinnen zum guten Ton gehört. Hierbei handelt es sich tatsächlich um die Töne, also den Gesang, und nicht, wie man glauben könnte, um eine etwas blümerante Umschreibung von Sitten und Gebräuchen.

    Weiterlesen

    Spiel bei der EURO besuchen (in Fronkreisch!) Dinge, die man getan haben muss… #53

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    In den Schriften der Weisen steht gespieben, man soll nicht nur die Erfolgreichen lieben. Nichtsdestotrotz lassen sich Menschen in Massen nur ins Stadion locken, wenn nicht von Anfang an feststeht, dass die Unterhaltung und Spannung ausschließlich in der Unvorhersehbarkeit der Höhe der Niederlage besteht. Immerhin nimmt man ja gar schreckliche Dinge in Kauf, wenn man sich ins Stadion begibt: schlechtes Wetter, eventuell übermächtige Gegner (Färöer, Liechtenstein, Malta, nur um die Schlimmsten zu nennen) und Alkoholverbot.

    Weiterlesen

    Asylanten beherbergen Dinge, die man getan haben muss… #52

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    In Zeiten, wo geistige Zwerge Bumsti heißen und lange Schatten werfen, muss man sich fragen, ob es nicht an der Zeit ist, mal was zu tun. Nein, nicht so wie jedes Wochenende Cocktails trinken und ficken – zumindest nicht nur. Man könnte ja der Gesellschaft mit dem Konstantin auf den Wecker gehen und ein paar Asylanten bei sich einquartieren.

    Weiterlesen

    Guacamole machen Dinge, die man getan haben muss… #51

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    Wir leben in interessanten Zeiten. Manche Menschen sind vegan, schlucken aber gerne Sperma, bei anderen ist es umgekehrt. Das tut aber nur wenig zur Sache, viel interessanter ist die Avocado, auf Spanisch Aguacate, aus der die herrlichste Grillsoße, Beilage oder auch Hauptmahlzeit der Welt herzustellen ist, nämlich Guacamole.

    Weiterlesen

    Aus der Kirche austreten Dinge, die du getan haben solltest…#49

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    Die Hölle, das sind die Anderen. Diese Wahrheit hat Jean Paul Sartre erkannt, und obwohl er jetzt auch schon wieder 35 Jahre tot ist, hat sich daran nichts Wesentliches verändert. Wenn also die Anderen irgendwie unerträglich sind, so sind diejenigen aus dieser Menge, die einem den ganzen Tag die Ohren vollseihern, wohl die Unerträglichsten.

    Weiterlesen

    Champagner & Austern schlürfen Dinge, die du getan haben solltest…#48

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    Man kommt irgendwann in ein Alter, in dem man nicht mehr so gerne experimentiert und sich lieber dem Savoirvivre hingibt. Der Zeitpunkt, an dem man von Natursekt auf Champagner umsteigt. Das ist – neben anderen Gründen – insofern von Vorteil, da Champagner nicht nur besser schmeckt, sondern auch mit Erdbeeren und Austern harmoniert.

    Weiterlesen

    Eine Islamsatire veröffentlichen Dinge, die du getan haben solltest…#47

    Geschrieben am von Thomas Varkonyi

    Kopfschuss ist keine Freizeitgestaltung, die man empfehlen kann – weder aktiv noch passiv. Nichtsdestotrotz gibt es international gesehen gar nicht so wenige, die den aktiven Teil, sei es als Amateure, sei es als Profis, extensiv ausüben. Wer möchte sich diesen Leuten freiwillig ausliefern?

    Weiterlesen
Wir setzen auf volume.at Cookies ein, die technisch notwendig sind oder für statistische Auswertungen und Marketingzwecke genutzt werden. Nähere Informationen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden.