Drei Chilischoten Liga

Dinge, die man getan haben muss… #68

Neben den Wahnsinnigen, die sich ohne Hinterngedanken die Rosetten verätzen, sollen auch schon Starlets ihre reichen Gönner durch Chilischotenangriffe in eine – zumindest für das Starlet – bessere Welt befördert haben. Aber das sind Dinge, die wir Klatschreportern überlassen. Tatsache ist, dass sich solche Absurditäten, die unvorteilhaft angezogene Hipster aus der Nachbarrepublik in ihrer Freizeit so treiben, mit einer kurzen Verzögerung auch bei uns zur Epidemie ausbreiten können. Schon sehen sich die Erwachsenenwindelhersteller im Goldrausch während ZZ Top ihr zweiterfolgreichstes Album „Afterburner“ neu auflegen. Warum sollte man aber an der „Drei Chilischoten Liga“ teilhaben? Schmeckt das Essen besser? Ist man dann gescheiter, oder auch nur vollständig desinfiziert? Nein, wohl nicht. Aber man will den dereinstigen Enkeln ja nicht erzählen, dass man nur Videospiele gespielt, Fast Food gegessen und Blümchensex gehabt hat, oder?