Di, 2. September 2008

Pete Doherty heult wegen verpasstem Flug!

Pete Doherte hat angefangen zu ‚weinen‘, nachdem er seinen Flug zum FM4 Frequency Festival in Salzburg verpasst hatte. Der Frontmann der Babyshambles hat zugegeben, dass ihn der Streit mit der Fluglinie in einen sehr emotionalen Zustand versetzt habe.
Seine Bandkollegen Adam Ficek, Drew McConnell und Mik Whitnall waren zwar rechtzeitig vor Ort, traten nach Petes Nichterscheinen allerdings ebenfalls nicht auf. So hatten sie Zeit genug mit Volume diverse Schnäpse zu probieren.

Originalzitat Pete Doherty:

„Ich habe British Airways über meine späte Ankunft informiert. Ich habe ihnen gesagt, dass ich irgendwie eine kleine Berühmtheit bin, und dass ich dem Flughafen ein paar Unannehmlichkeiten bereiten könnte. Es stellte sich raus, dass sie vollkommene Arschlöcher sind. Selbst als ich schlimm hinfiel und mein Hut zerknittert war, erhielt ich keine Unterstützung“, beschwert sich der Skandal-Rocker. „Ich weinte, aber ich wollte nicht, dass sie das sehen. Ein Zyniker würde sagen, dass ich das Flugzeug verpasst habe. Ein ehrlicher Mann würde sagen, dass ich ein bisschen zu spät zum Flughafen kam.“