Kerzerl kaufen

Unfasslich #74

Samstags freiwillig zum IKEA in die SCS zu fahren, fällt ja durchaus in die Kategorie „Masochismus“. Leichter wird das Ganze, wenn man in der Warteschlange bei der Kassa von einem Pärchen unterhalten wird.

Beide stehen mit zwei prall gefüllten Einkaufswagerl
da.

Er (kramt misstrauisch in einem Wagerl): „Du Schatz … brauch ma des wirklich alles.“
Sie: „Sicher. Brauchen wir alles.“
Er (stirnrunzelnd): „Aber … 6, 12, … 36, … 72 Kerzerln?“
Sie: „Na, ich kauf halt auf Vorrat.“
Er: „Schatz, bei aller Liebe, aber …“ Sie: „Lass mich meine Kerzerln kaufen!“ Er: „Ja, aber wir kaufen auch weitere sinnlose fünf Pflanzen, obwohl das Wohnzimmer eh scho wie a Urwald ausschaut … I wart ja nur mehr drauf, dass ich mich mit einer Liane aufs Sofa schwingen kann …“
Sie: „Du bist gemein.“
Er: „Warum bin ich gemein? Sogar auf den Vorhängen sind Pflanzen oben …“
Sie: „Na da hab ich jetzt eh neue kauft! Da schau! Die mit dem Muster!“
Er: „DIE kommen ins Wohnzimmer? Das ist ja hässlich!“
Sie: „Gut, dann kannst dein Hotdog auch vergessen.“
Er (erschrocken): „Aber …“
Sie: „Ja … So schaut’s aus.“
Er: „Aber …“
Sie: „Pech.“
Er (erkennt den Ernst der Lage und den drohenden Verlust des Hotdogs): „Also, Schatz. Wenn ich ehrlich bin … das Muster geht eh. Und die eine Pflanze is wirklich schön. Und schau, da gibt’s auch Schlapferl! Magst welche?“