Misery - The Amity Affliction
The Amity Affliction
Misery
Roadrunner Records
2018

Die Australier setzen gekonnt Akzente und bauen auf fließende Genreübergänge.

Die Australier setzen gekonnt Akzente und bauen auf fließende Genreübergänge. Anfangs etwas weird, macht „Misery“ im Endeffekt doch mehr als Sinn und ist vielleicht die spannendste, wenn auch nicht beste Platte in ihrer Bandgeschichte. Ein bisschen mehr Roughness wäre cool gewesen, aber The Amity Affliction haben doch einiges richtig gemacht. [STIXI]

— Daniel Stix
Lautstärke

Release 2018-08-24
Shortcut Core à la 2018
Highlight „Drag The Lake“
Connection Blessthefall, Asking Alexandria