Fr, 14. Oktober 2016

Clueso 'Neuanfang'

Album der Woche #41

Herzlich Willkommen, Neuanfang! Clueso will kein neues Leben, nur einen neuen Tag … oder einfach ein neues Album. And here it is! Heute erscheint sein mittlerweile siebtes Soloalbum, das den vielsagenden Titel ‚Neuanfang‘ trägt.

‚Was soll ich tun, wenn ich´s so seh? Ich kann den Wind nicht ändern, nur die Segel drehen. Vor, zurück, zur Seite, ran – herzlich willkommen! Neuanfang.‘
‚Neuanfang‘ ist der erste Langspieler, auf dem sich Clueso dezidiert mit all den Zweifeln, Ängsten und Abhängigkeiten beschäftigt, die seit dem Erscheinen seiner ersten Platte vor 15 Jahren in ihm gewachsen sind. Im Moment des größten Erfolgs spürte er im Spätsommer 2015, dass irgendwas in seinem Leben nicht stimmt. Was genau das ist, das konnte er lange nicht definieren. Dafür brauchte es einen ‚Neuanfang‘, für den er mit allem Gewohnten (Band, Management, Wohngemeinschaft, etc.) brach. Mutig, mutig, Herr Hübner.

Wer nun eine Ansammlung von Alltagsweisheiten erwartet, die kurz und knackig in zehn Songs verpackt wurden, der ist hier falsch. Vielmehr hinterfragt Clueso auf seine sensible, suchende Art sich selbst und die Gesetze der Musikszene, die ihn in den vergangenen Jahren so geprägt haben, wie er sie mitunter auch bestimmt hat – immer wieder darauf bedacht, sich selbst und seinen eigenen Weg nicht zu verlieren.
Dieser ‚Neuanfang‘ rumpelt, atmet und lebt an allen Ecken ohne dabei den charismatischen wie wohl vertrauten Clueso-Sound vermissen zu lassen. Auch wenn vieles beim Alten bleibt, spürt man vor allem lyrisch, dass jetzt alles anders ist. Und dass es gut so ist!

Clueso selbst wünschte sich, dass alle ordentlich durchgeschüttelt werden, aber beim Zuhören nicht aus der Kurve fliegen. Die Message sei wichtiger als die Poesie. Er selbst befindet sich hörbar noch auf einer Fahrt und erzählt dabei von Unabhängigkeit und Reife, vom Zurück- und Vorausschauen, vom Hinfallen und Aufstehen, vom Loslassen und Umarmen, vom Weitermachen und Neuanfängen – die definitiv immer etwas Positives mit sich bringen!

EBENFALLS DIESE WOCHE NEU IM GUT SORTIERTEN PLATTENREGAL:

  • The Dillinger Escape Plan: Dissociation
  • Fritz Kalkbrenner: Grand Depart
  • Kayef: Chaos
  • Kings Of Leon: Walls
  • Katie Melua: In Winter
  • Conor Oberst: Ruminations
  • Two Door Cinema Club: Gameshow