Fr, 20. März 2015

Final Fantasy Type-0 HD - Klingen (und Nerven) aus Stahl

Auf Final Fantasy Games wird immer sehnsüchtig gewartet. Doch Square Enix lässt sich mit seinen neuen Blockbustern meist ein wenig Zeit und schießt zur Überbrückung zu den Neuheiten jetzt einen Next-Gen Port eines Playstation Portable Games raus. Final Fantasy Type-0 kam bereits 2011 in Japan für die portable Konsole heraus, jetzt kommt der HD Remake auch auf den westlichen Markt. Allerdings nicht portabel sondern eben für die Next-Gen.

Typisch FF darf man sich nach dem einschmeißen der Disk auf eine epische und vorallem lange Einführung freuen. Die Frage ist, ob freuen der richtige Ausruck dafür ist. Denn nach gefühlten Stunden darf man erst einmal das Spiel starten, während man davor über die vier Nationen oder auch „Crystal States“ aufgeklärt wird. Nach dem Starten geht es auch gleich wieder weiter in die nächste Sequenz. Cutscene jagt Cutscene – von Spielen ist die ersten 20 Minuten mal nichts angesagt. Doch diese Cutscenes drücken (wenn auch etwas verwirrend) doch sehr auf die Tränendrüse. Denn in den ersten Minuten bereits eines der geliebten Chocobo Federviecher sterben zu lassen geht ja eigentlich gar nicht.

Die wirkliche Handlung ist dabei aber eher kryptisch als offensichtlich. Was klar ist: hier herrscht ein apokalyptischer Krieg, aber wer gegen wen und warum – nicht ganz durchsichtig. Ominöse Floskeln werden durch die Gegend geschmissen und versuchen mystische Stimmung zu verbreiten – erzeugen aber eher Verwirrung. Wer also genau wissen will worum es geht, bleibt ein wenig auf der Strecke.

fftype02

Wenn man dann zum ersten Mal wirklich selbst zocken darf, geht es gleich auf in die ersten Kämpfe. Final Fantasy Freunde werden schnell merken, hier ist ein neues (altes) Kampfsystem am Start. Denn wie schon bei Crisis Core handelt es sich hier um einen Echtzeitkamp – direkt in der gerade gespielten Welt. Eine Umstellung aber nicht unbedingt eine Verschlechterung. Der Echtzeitkampf bringt viel Schwung und Stress in die Schlachten und macht wirklich Spaß. Während dessen kann aus drei verschiedenen Charakteren mit unterschiedlichen Fähigkeiten gewählt werden. Also wird jeder, egal ob Fern- oder Nahkämpfer, seinen Lieblingskämpfer finden. Auch für Einsteiger ist diese Kampfstrategie eigentlich recht leicht, nach den ersten paar Gegnern hat man durchaus den Dreh raus. Um gegen die späteren Gegner am Leben zu bleiben braucht es aber schon ein paar Kniffe mehr.

Denn auch wenn die ersten Kämpfe noch sehr einfach und überschaubar sind, darf man sich in weiterer Folge nicht nur auf Kämpfe mit riesigen Monstern und epische Schlachten freuen. Auch der eigene Kampfskill wird ordentlich gefragt. Denn einfach nur wahllos Tasten drücken und Angriffe durchführen ist dann nicht mehr. Kombos mit den Mitkämpfern, Reichweiten der Angriffe und Abkühlzeiten der Attacken – alles sollte miteinbezogen werden. Der Beginn ist easy, aber der Fortlauf fordert!

fftype03

Umfangreich ist das Spiel allemal! Denn man darf sich nicht nur auf die Hauptmissionen freuen sondern auch auf jede Menge unzählige Nebenmissionen. So kann man wie Welt Schritt für Schritt weiter erkunden und auch wirklich in die Geschichte eintauchen. Nichts zu tun gibt es hier wahrscheinlich nie.

Was eine Final Fantasy Game zumeist ausmacht, ist natürlich auch die Optik. Die steht bei Type-0 HD leider nicht ganz so Vordergrund. Trotz des HD Ports ist (für ein FF Game) sehr deutlich zu erkennen, dass hier andere – veraltete – Standards gelten. Die Cutscenes sind durchaus schön anzusehen, kommen aber an den neuen Ist-Zustand bei weitem nicht ran. Das ist Meckern auf hohem Niveau, aber es fällt eben doch auf.

Für Casual Gamer wahrscheinlich ein Spiel, dass zu anstrengend, zu komplex und zu weitläufig ist. Wer eine straighte, klare Storyline wünscht ist hier fehlt am Platz. Außerdem braucht das Kampfsystem auch wirklich Taktik und Konzentration. Mit einfachem zwischendurch Zocken kommt man wahrscheinlich nicht weit und schmeiß bald den Controller in die Ecke. Wer allerdings lange und ausführlich in eine neue Final Fantasy Welt eintauchen will und keine Probleme damit hat, sich in einem neuen Kampfsystem nach oben zu skillen – der kann beherzt zugreifen.

 

— Nina Z.
Bewertung

Urteil + lange Spielzeit dank weitläufigen Missionen + Echtzeitkampf - erfordert sehr viel Taktik und Skill - konfuse Story - keine Final Fantsy gebürtige Grafik trotz HD Remake
Alles in Allem Great