Kite > Surfen

Dinge, die du getan haben solltest…#40

Diesmal: Kite > Surfen

In der ‘Guten Alten Zeit’, die es bekanntlich nie gegeben hat, hat man auch Sport getrieben, aber irgendwie gemütlicher. Man spielte ein bisschen Golf oder Cricket, möglicherweise auch Crockett oder Boule, eventuell auch Pool, Schach und Poker, aber cool. Nun, heute gibt es eine Kombination aus Internet und Funsportarten, und das sind Dinge, die so gut geeignet sind, den Freizeitstress zu intensivieren, wie eine Kombination von Sauerkraut und naturtrübem Apfelsaft. Schon springt der von handgeschöpften Marshmallows und zu Tode gestreichelten Seekühen gelangweilte Bungeejumper auf das Brett, um sich mithilfe des namensgebenden Kites in die Lüfte zu schwingen und über die Sprungschanzen zu gleiten.Ma fliegst wie ein Igel, duman re like a Phönix. Blöd nur, dass  du da geraume Zeit nur blöd an der Leine hängst, ständig ins Wasser klatschst und versuchst, beim Absaufen möglichst geschmeidig zu wirken. Davon abgesehen, dass etwa 87% der Menschheit in Neoprenanzügen aussieht wie Luis de Funes im Kaugummisud. Tja, das siehst  du aber nicht in den coolen Videos im Netz. Das sagt einem  keiner, dass in Arbeit ausarten kann, bis  du so geil hüpfst, wie  Biene Maja.  Volume weiß – wie immer – Rat. Genau zwei Chancen hat der Funsportler: Diät, Üben und Trainieren. Okay, das waren drei, aber Mann, du willst ja den dereinstigen Enkeln nicht erzählen müssen, dass  du die Jugend nur mit Fastfood und Blümchensex und Videospielen verbracht hast. Oder?