So, 18. Januar 2009
Digital Versatile Doom: Live At The Orpheum Theatre - HIM
HIM
Digital Versatile Doom: Live At The Orpheum Theatre
Warner

Ville Valo und seine Mannen sind auf ihren Studio-Alben schon kaum zu ertragen, ihr live eingespieltes neuestes Machwerk schlägt diese jedoch noch um Längen. Die finnische Combo präsentiert Hits wie Join Me In Death, Poison Girl, das Chris Isaak-Cover Wicked Game sowie 13 weitere Songs in einem stets gleich klingenden Einheitsbrei. Spätesten nach dem dritten Track ist man so genervt, dass man sich am liebsten einen Arm ausreißen möchte, nur damit man die Band mit irgendetwas schlagen kann. Nach endlosen 77 Minuten wird man endlich erlöst, und selbst Atheisten danken Gott mit einem Seufzer der Erleichterung dafür. Die beigefügte DVD enthält neben dem gesamten Konzert noch einige unnötige Interviews, eine Foto-Galerie und einen Bericht über Fans, die so peinlich sind, dass nur HIM darauf stolz sind.

— Nobody