Do, 6. Juni 2019
Videopremiere: The Ghost and The Machine „Blue Day / Yellow City“

Videopremiere: The Ghost and The Machine „Blue Day / Yellow City“

presented by VOLUME

Rau und ehrlich, intim und ungezähmt – das sind die Worte, mit denen man die Musik von The Ghost and The Machine wohl am besten beschreiben könnte. So auch ihre Single „Blue Day / Yellow City“ aus dem Album „Red Rain Tires“, die ruhig aber doch drückend und berührend von „Beautiful Destruction“ erzählt. Diese schöne Zerstörung und die Gefühle, die sie auslöst, könnt ihr nun nicht nur hören, sondern auch sehen  – exklusiv auf VOLUME.at!

„We should do a waltz of beautiful destruction“ – diese Zeile klingt auch nach Ende des Songs noch nach. Denn Weiterentwicklung heißt bis zu einem gewissen Teil leider immer auch Abschied. Die süße Melancholie, die die Trennungen von Menschen oder wie in diesem Fall trauter Heimat, auslöst, wird im Video zu „Blue Day / Yellow City“ verarbeitet. Mit analogen Projektoren an die Wände projiziert, beleben alte Filme und Bilder die schon leer geräumte Wohnung des Protagonisten noch ein letztes Mal. Die Videos sind jedoch so viel mehr als nur das – sie sind Erinnerungen, Gefühle, Heimat und ein ganzes Leben.

Gehalten in eher trüben Sepia-Tönen, die nur hin und wieder mit dem kühlen Blau des titelgebendem traurigen Tages kontrastieren, vermittelt das Video ein Verlangen nach der guten alten Zeit, nach vertrauten und glücklichen Momenten. Die feinsinnige Verbindung von Blues, Folk, Jazz und Pop unterstreicht diese Stimmung mit Nachdruck. Doch die Sehnsucht ist trügerisch und die Weiterentwicklung unaufhaltbar. Den schmerzhaften, letzten Blick zurück kann man sich aber leider doch oft nicht verkneifen. Zum Schluss hin verschwimmen die Bilder immer mehr – fast so, als ob sich die Augen des Betrachters mit Tränen füllen würden.

Also tanzt jetzt einen bittersüßen Walzer voller Erinnerungen und wunderschöner Zerstörung – exklusiv auf VOLUME.at!