Mo, 10. Februar 2014

Skinny Puppy: Electronica-Band schickt Rechnung über 666.000 Dollar ans Pentagon

Musicnews 10.02.14

Die kanadische Electronica-Band schickte eine Rechnung über 666.000 Dollar an das Pentagon. Angeblich soll im Gefangenenlager Guantanamo die Musik von Skinny Puppy als Folter eingesetzt worden sein.

CTV News zufolge soll die Band Skinny Puppy von einem Ex-Gefängniswerter erfahren haben, dass auf der US-Militärbasis in Kuba Songs der Band den Gefangenen bei der Folter vorgespielt wurden.
Skinny Puppy begannen als Post-Industrial Band, machen heute jedoch davon beeinflusste, elektronische Musik. Sie verbinden düstere Beats mit teils bedrohlichem Gesang.

Ich bin nicht nur gegen die Tatsache, dass sie anderen mit unserer Musik Schaden zufügen, sondern sie tun es auch ohne jegliche Genehmigung‚, wird der Keyboarder zitiert. Die Band erwägt neben der Rechnung über 666.000 Dollar sogar eine Klage gegen das US-Verteidigungsministerium.