Fr, 1. Juli 2016

Casper: Neues Video zu 'Lang lebe der Tod'

Musicnews 01.07.2016

Cas is back aus dem Hinterland und lässt den Tod hochleben! Nun gut, das wissen wir ja bereits. Auch dass Casper sich und seinen Sound mit der Hommage an das Ende, die gleichzeitig als Titeltrack der neuen Platte fungiert, ein weiteres Mal neu definiert. Nun auch audiovisuell!

Wenn früher die Wölfe los waren und nach Blut lechzten, werden nun die Hunde von der Leine gelassen – der Meister will sehen, wie die bluten und flehen! Doch abgesehen von dieser textlichen Analogie, erinnert die erste Nummer der neuen Platte wenig an ihre Vorgänger. Von XOXO fühlen wir uns nur aus der Ferne geküsst, während wir uns dunkel an die euphorische Aufbruchsstimmung des Hinterlands erinnern … und genau daran scheiden sich derzeit die Geister – auch in der VOLUME Musikredaktion! Denn, ebenso wie die Fanfraktion, sind wir uns uneinig, ob und wie gut wir das neue, düstere Kapitel finden sollen: Auf der einen Seite fordern die wehmütig Zurückblickenden skeptisch den Sound von früher. Ihnen gegenüber stehen euphorische Abenteurer, die sich bereits jetzt voll und ganz auf die musikalische Unterwelt-Reise einlassen können und wollen.

Doch lasst die Spiele beginnen und Hand aufs Herz: Immer wenn die Charts so klingen, wie das letzte Casper-Album, ist der gute Mann schon wieder ganz woanders. Wiederholt werden soll hier bitteschön gar nichts!
So begibt sich Casper im Dunst düster Klänge, denen man streckenweise beinahe Industrialsvibes unterstellen könnte, mit der Unterstützung von Sizarr, Dagobert und Blixa Bargeld in die Dunkelheit und umarmt den Tod. Wobei sich dem geneigten Punkliebhaber die Frage stellt, was das Einstürzende Neubauten-Gründungmitglied und damit absolut verdiente Punklegende in diesem Gespann zu suchen hat. Aber gut, lassen wir ihn mitmachen und zurück zum Thema! Egal, wie man dem neuen Song nun gegenüber steht, Fakt ist: Casper hat ihn heute mit einem Video versehen – und das hat es in sich! Aber seht selbst:

Eine letzte Frage bleibt uns bis zum 23. September 2016 noch erhalten: Erhebt sich Casper mit dem Tod im Nacken in neuem Soundkleid wie Phönix aus der Asche, um einen weiteren Meilenstein in der kontemporären deutschsprachigen Musikgeschichte zu setzen? Wir sind gespannt …