Di, 6. September 2016

Wenn’s passiert, passiert’s

Dame im Interview

Dame entwickelte sich in den vergangenen Jahren vom Gaming-Rapper zu einem der heißesten Hip-Hop Acts des Landes. Auf seinem neuen Album „Straßenmusikant“ macht der Salzburger, was er am besten kann: Keinen Fick darauf geben, was die Leute von ihm denken. Wir haben uns mit Dame auf eine Tracklist-Interview Session getroffen, um über Frühpension, Kindheitsträume und sein Erfolgsrezept zu philosophieren.

‘Straßenmusikant’ – Vom Straßenmusikant zum Hip-Hop Star. Wie lautet Dames Erfolgsformel?

Die Formel ist, dass es keine Formel gibt. Ich mache, was mir Spaß macht und habe in meinem Team nur Freunde. Einfach dem Herz folgen, dann wird das schon. (schmunzelt)

‘Shopoholik’ – Wofür gibst du am meisten Geld aus?

Für Bullshit! (lacht) Darum habe ich auch den Song geschrieben. Er handelt von den Fehlkäufen, die man im Laufe seines Lebens so tätigt. Wie zum Beispiel Kaffeemühlen und so Zeugs. Das steht dann rum, man hat keinen Platz mehr und die Freundin schimpft. (lacht)

‘Frühpensionist’ – Was macht Dame, wenn er in Musikerpension geht?

Ich habe keine Pläne. Ich versuche einfach, die Zeit im Hier und Jetzt zu nutzen und jeden Moment zu genießen. Nicht viele haben das Glück, von der Musik leben zu können. Wer weiß, was danach passiert. Vielleicht funktioniert ja das Label (Damestream Records) oder ich gehe einfach wieder kochen – das hat mir immer Spaß gemacht.

‘Nachts Um Zehn’ – Wo bist du an einem normalen Tag, nachts um 22:00 Uhr?

Um 22:00 Uhr bin ich unter der Woche meistens schon wieder zu Hause. Ich bin ein Morgenmensch und stehe schon um 5 oder 6 Uhr auf.

‘Bademantelsong’ – Singst du unter der Dusche?

Ich singe sehr viel unter der Dusche. Am ehesten würde ich es als Freestyle-Gesang betiteln – also irgendein Bullshit, der mit gerade einfällt. (lacht)

‘Leeres Blatt’ – Wie sieht bei dir der Songwriting-Prozess aus?

Meistens habe ich eine Idee und laufe damit ewig durch die Gegend, bis ich sie endlich aufs Papier bringe. Ich möchte erst die finale Geschichte im Kopf haben, bevor ich mich hinsetze und einen Song darüber schreibe. Wenn’s passiert, passiert’s!

‘Willy Wonka’ – Hast du einen Kindheitstraum, denn du dir noch erfüllen möchtest?

Ein kleiner Traum war das Splash, das wir ja bereits abgerissen haben. So einen richtigen Kindheitstraum habe ich sonst eigentlich nicht. Natürlich möchte ich reisen und viel von der Welt sehen – falls man das als Traum bezeichnen darf.

‘Hilfe’ – Gibt es etwas, dass du überhaupt nicht kannst?

Da gibt es vieles. (lacht) Ich kann zum Beispiel überhaupt nicht Wuzzeln (Tischfußballspielen).

‘Antrieb’ – Was motiviert dich, morgens aufzustehen?

Der Gedanke an den ersten Kaffee motiviert mich extrem. (lacht) Ansonsten die Liebe zur Musik, oder auch schönes Wetter – da gibt es vieles. Generell fühle ich mich morgens, als könnte ich Bäume ausreißen.

‘Pickup Truck’ – Dein bester Anmachspruch?

Ich habe keinen. Ich bin seit sieben Jahren mit meiner Freundin zusammen und weiß gar nicht mehr, welchen Blödsinn ich früher verzapft habe. (lacht) Wichtig ist, einfach locker bleiben – Frauen sind auch nur Menschen. (lacht)

Amen! Wir bleiben auf jeden Fall locker und freuen uns darauf, Dame bald wieder live zu sehen.

Dame live

  • 24.11.2016 Salzburg, Rockhouse
  • 25.11.2016 Innsbruck, Music Hall
  • 26.11.2016 Dornbirn, Conrad Sohm
  • 16.12.2016 Linz, Posthof
  • 17.12.2016 Graz, p.p.c.
  • 18.12.2016 Wien, Gasometer

Das neue Album ‘Straßenmusikant’ erscheint am 9. September 2016.

— Daniel Kubera