Mo, 31. Oktober 2016

ALL FACES DOWN 'Forevermore'

Album der Woche #44

Seit 2010 ist ALL FACES DOWN aus der österreichischen Rock/Hardcore Szene nicht mehr wegzudenken. Ein Flaggschiff unter den Bands, die DIY wirklich ernst nehmen und damit auch Erfolg haben. Am 4. November veröffentlichen die fünf Jungs aus Wien ihr neues Album „Forevermore“.

BÄM! All Faces Down beweisen einmal mehr, dass sie sich keineswegs hinter internationalen Genregrößen verstecken müssen. Ganz im Gegenteil: Die feine Mischung von Post- Hardcore mit Pop-Punk-Elementen flutscht wie ein feuchter Fuzzi in die Gehörgänge, wo sie sich dank großartigem Songwriting und fettem Sound breitmacht und hängenbleibt.

Mehr als 200 Shows in über 16 Ländern mit Bands wie Enter Shikari, While She Sleeps oder als Opener vor AC/DC, in vollgepackten Clubs oder auf Festivals wie dem Nova Rock oder dem Rock in Vienna beweisen, dass ALL FACES DOWN auch ohne Unterstützung der großen Player der Musikindustrie ihren Weg gefunden haben.
Wohin dieser Weg führen soll, wissen die fünf Jungs aus Wien dabei schon lange: Ganz nach oben! Um den Weg nach oben weitergehen zu können, holten sich ALL FACES DOWN internationale Unterstützung mit ins Boot. So wirkten Vasco Ramos, der Sänger der portugiesischen Band More Than A Thousand als Produzent und Frederik Nordström vom Studio Fredman aus Schweden, der in der Vergangenheit bereits mit namhaften Bands wie Bring Me The Horizon zusammenarbeitete, an dem neuen Album mit.

„Wir sind uns treu geblieben und haben uns nicht verkauft. Uns war es immer wichtiger ehrlich zu bleiben und den Menschen nichts von Erfolg, Fame oder Trends vorzuspielen. Das Leben als Band ist hart, aber es lohnt sich“, erklärt uns Sänger Lukas Mantsch. Und das ist gelungen. ALL FACES DOWN und all thumbs up!

EBENFALLS DIESE WOCHE NEU IM GUT SORTIERTEN PLATTENREGAL:

  • James Arthur: Back From The Edge
  • Attila: Chaos
  • Covenant: The Blinding Dark
  • Crippled Black Phoenix: Bronze
  • Dark Tranquillity: Atoma
  • Pixie Geldof: I’m Yours
  • Hammerfall: Built To Last
  • Glenn Hughes: Resonate
  • Hundreds: Wilderness
  • Alicia Keys: Here
  • Kungs: Layers
  • Lambchop: Flotus
  • Nouvelle Vague: I Could Be Happy
  • Vader: The Empire
  • Robbie Williams: Heavy Entertainment Show
  • Travis Scott: Birds In The Trap Sing McKnight