Mi, 11. März 2015

Turtle Beach Impact 600 Gaming Keyboard

Mechanische Tastaturen haben in den letzten Jahren immer mehr an Bekanntheit gewonnen, und auch Hersteller Turtle Beach ist vor kurzem in diesen Markt eingestiegen. Die Impact 600 soll durch hochwertige Verarbeitung, Makro-Funktion und Hintergrundbeleuchtung überzeugen.

Ein wenig wuchtig fühlt sich die Tastatur an, wenn man sie aus der Verpackung nimmt. Deutlich schwerer als übliche Tastaturen, aber erstaunlich leicht im Vergleich zu anderen mechanischen Exemplaren, meine Majestouch 2 wiegt etwa gleich viel, und die hat keinen Ziffernblock. Doch keine Sorge, hier gibt es nichts zu bemängeln, die Konstruktion ist solide: Nichts wackelt oder lässt sich verbiegen.

Die einzelnen Tasten sind mit eigenen Switches ausgestattet, Bauart Cherry MX-Blue. Das bedeutet, dass sie einen sowohl fühl- als auch hörbaren Druckpunkt haben, der signalisiert, dass die Taste als “gedrückt” gilt. Sie sind außerdem deutlich härter im Anschlag als bei normalen Tastaturen, bei denen man auf einer Gummimatte herumdrückt. Wer nicht viel Tippen gewohnt ist könnte dadurch leichte Probleme mit dem kleinen Finger haben, aber das legt sich nach kurzer Zeit. Die Vorteile dieser Bauweise sind das überragende Tippgefühl, das einfach wesentlich knackiger als normal ist, sowie die unbegrenzte Anzahl an gleichzeitig drückbaren Tasten (n-Key Rollover).

All das sind Eigenschaften, die man bei so gut wie jeder mechanischen Tastatur findet, allerdings zur Hälfte des Preises. Turtle Beach hat natürlich einige Schmankerl nachgerüstet, um den Kauf schmackhaft zu machen, die Kaufentscheidung basiert daher in meinen Augen hauptsächlich darauf, ob man diese Funktionen braucht, beziehungsweise ob sie einem € 90 wert sind.

Am auffälligsten ist die rote Hintergrundbeleuchtung. Die Beschriftung der Tasten ist durchsichtig, wodurch man die einzelnen Tasten auch in der Dunkelheit erkennen kann. Einstellbar sind verschiedene Helligkeitsgrade, von kaum merklich zu einem Glühen, das ohne weitere Beleuchtung fast zu grell ist. Auch welche Tasten erleuchtet werden sollen lässt sich in einem gewissen Rahmen einstellen, so gibt es etwa einen Modus für alle Tasten, einen für WASD+Pfeiltasten, etc… Optisch durchaus nett und unaufdringlich.

Die Makrofunktion lässt sich als zufriedenstellend zusammenfassen. Nicht außergewöhnlich, aber sie leistet was sie anpreist. Man kann jede beliebige Taste mit einem Makro belegen, das Makro eintippen (mit 3 verschieden Verzögerungen zwischen den Tasten, von praktisch keiner zu deutlicher) und abspeichern. Im Makromodus führt dann ein Druck auf der gespeicherten Taste das Makro aus. Dies geschieht rein hardwareseitig, wodurch keine Software, die Makros aufspüren soll, etwas bemerken sollte.

Zum Ende sei noch erwähnt, dass die Höhe der Tastatur sehr frei eingestellt werden kann. Ein netter Bonus.

Fazit

Eine äußerst gute Tastatur mit guter Ergonomie, mechanischen Tasten, Hintergrundbeleuchtung und Makro-Funktion. Etwas teuer, aber davon abgesehen ein sehr gutes Produkt.

— Christian Novotny
Bewertung

Urteil + Tolles Tippgefühl + Solide + Hintergrundbeleuchtung + Makro-Funktion - Preis
Alles in Allem Great