Di, 22. September 2015

Origami am Schirm - Tearaway: Unfolded

Der kleine Botenjunge hat uns alle zum Staunen gebracht 2013. Als Tearaway auf der Vita gezeigt, wozu die Spielekonsole von Sony fähig ist, blieben allen die Kinnladen offen. Doch nun feiert Tearaway ein Comeback auf dem großen Bruder und möcht erneut den Spielern zeigen, was der Dualshock-4 Controller so zu bieten hat.

Nach dem einmaligen Erlebnis von Tearaway auf der PS Vita und unserer Reise mit dem kleinen gefalteten Helden kehrt der Botschafter wieder zurück. Mit der PS4-“Portierung” des lieblichen Helden zeigt Tearaway: Unfolded den Playstation 4 Spielern, was sie so verpasst haben.
Der kleine Botschafter hat eine wichtige Aufgabe und der Spieler hilft mit allen technischen Features, dass es gelingt. Mit Hilfe des Dualshock 4 Controllers kann im Spiel selbst viel geholfen werden: Mittels der Gyroskop-Sensoren wird dem kleinem Messenger ein Licht geleuchtet, sodass er den Weg findet oder etwa Gegner über Abgründe gelockt. Während der kleine Held durch die Welt gesteuert wird müssen auch allerhand Aufgaben gelöst werden von seltsamen Origami-Figuren, die ihm so über dem Weg laufen. So werden Spieler der Vita-Version das kleine süße Eichhörnchen oder den Elch wiedererkennen.
Diese stellen euch vor immer wieder neue Aufgaben, nur damit der Controller noch mehr Facetten seiner Features zeigen kann. Mit Hilfe des Touch-Pads auf der Oberseite kann durch Drüberstreichen ein Windstoß erzeugt werden, der in der Papierwelt gefaltete Objekte wegbläst und so den Übergang zum nächsten Levelbereich ermöglichen.

tearaway dualschock 4

Erforsche deinen Controller

Weiters kann das Touch-Pad auch für Zeichnen verwendet werden. Der kleine Messenger kann dann beispielsweise nach Belieben gestaltet werden mit eigenem Mund, Augenbrauen, Maschen usw. Diese werden direkt am Touch-Pad erstellt und können dann als Muster aufgetragen werden, so erhält jeder Spieler seinen eigenen personalisierten Held. Um diese zur Schau stellen zu könenn gibt es die Plattform tearaway.me, wo die erstellten Kunstwerke hochgeladen und zur Schau gestellt werden können.

Wer mit dem Touch-Pad, welches übrigens wunderbar funktioniert, doch nicht zurecht kommt, der kann per Smartphone oder Tablet mit der Playstation-App eine größere Zeichenunterlage sein Eigen nennen. Am Tablet können dann noch präzisere und lustigere Formen und Objekte für Tearaway erstellt werden.

tearaway app

Neu ist immer besser

Die Grafik-Engine wurde ein wenig überarbeitet und bietet das gefaltete Erlebnis nun in 1080p. Trotzdem ist Tearaway: Unfolded kein Port und auch keine Fortsetzung. Es ist mehr ein Weiterentwicklung eines innovativen Games, welches zum ersten Mal alle Features der Hardware komplett ausnutzt. Media Molecule sind dafür bekannt, dass sie gerne neuartige Spiele kreieren und dies haben sie auch mit Tearaway für PS4 geschafft.
Der gesamte Spaß ist mit einer durchschnittlichen Spielzeit von 8 Stunden in einer passablen Länge und mittels Companion-App macht das Spiel auch zu zweit auf der Couch einen Heidenspaß.
Die Dualshock4-Features werden zur Gänze ausgenutzt, die Rätsel sind immer wieder witzig verpackt und bieten öfters den “Aha-Effekt”.

Im Komplettpaket rutscht Tearaway Unfolded aber ein wenig in den Hintergrund: Die Grafik passt gut zum Gesamtkonzept, ist aber nicht State of the Art, die Kämpfe im Spiel wiederholen sich immer und immer wieder und sobald man es einmal durchgezockt hat besteht kein Wiederspielwert.
Für die jüngeren Zocker, die die Playstation4 erforschen wollen, ein Must-Have-Game, für alle Zockerveteranen wäre die Vita-Version die bessere Wahl, da hier die Steuerungselemente noch besser genutzt werden.

 

— David Bitzan
Bewertung

Urteil +Dualshock4-Features +tolle Neuinterpretation +Companion App -wiederholende Kämpfe -wenig Neues zum alten Teil
Alles in Allem Good