Do, 11. Juli 2019
Minecraft trifft auf Dragon Quest und Animal Crossing

Minecraft trifft auf Dragon Quest und Animal Crossing

Über ein halbes Jahr nach dem Japanrelease kommt das Spiel endlich auch zu uns. Ob sich das Warten gelohnt hat, erfährst du in den nächsten Absätzen.

Der Anfang

DQB2 spielt nach den Events von Dragon Quest 2 und dreht sich um die Folgen von Sieg über Hargon und Malroth. Du schlüpfst in die Rolle eines Builders, der oder die gefangen genommen wurde. Die Geschichte startet auf einem Schiff, auf dir die Grundmechaniken beigebracht werden.

Doch das Tutorial ist danach nicht vorbei, die Entwickler haben sichergestellt, dass du alles genau nach Anleitung lernst. Somit wird dir auf der ersten Insel erstmalig das Hausbauen erklärt. Von hier geht es dann rasch weiter zur nächsten Insel, auf der du nach und nach neue Bauelemente frei schaltest. Und auch du hier etliche Stunden verbringst und viel Freiheit genießt, bist du immer noch nicht am Endziel angelangt. Erst nach der nächsten Schifffahrt schaltest du den vollständigen Bauteilkatalog frei.

Die Mischung

Wer Minecraft gespielt hat, wird sich beim Bauen sehr schnell zurechtfinden. Die neue Ego- Perspektive lässt dich wie in Minecraft deine Aufgaben erfüllen.

Wie in Animal Crossing kommen immer wieder neue Bewohner in deine kleine Ortschaft. Du musst sicher stellen, dass für alle genug Schlafplätze und Essen vorhanden ist. Die Bewohner haben oft Quests für dich und teilen dir mit, was du als Nächstes bauen solltest.

Der Dragon Quest Faktor ist der, der einiges von der Freiheit wieder einfordert. Die Gegend erkunden macht nicht viel Sinn, da die Story dich nach und nach an die Ecken und Enden der Map schickt und erst mit ihr Dialoge und Events frei geschaltet werden. Auch kann es gut sein, dass von dir errichtete Gebäude wieder abgerissen werden müssen, weil die Geschichte verlangt, dass du ein anderes Gebäude an diesen Ort baust.

Das Neue

Neben der Ego-Perspektive gibt es jetzt ein gutes Schnellreise-System, Schwimmen und Tauchen, Fliegen/Gleiten und bis zu 4 Spieler Multiplayer. Die Story ist nicht mehr in Chapter, sondern auf die Inseln aufgeteilt. Zusätzlich zu den Hauptinseln gibt es optionale, kleinere Inseln, auf denen du Challenges und Quests absolvieren kannst, um dir enorme Vorteile zu verschaffen. Auch ist die AI der Bewohner verbessert worden und diese helfen jetzt bei mehreren Aufgaben aktiv mit.

Fazit

Auch wenn die vorgeschriebenen Aufgaben manchmal etwas frustrieren können, macht das Bauen und Erkunden sehr viel Spaß. Es wurden etliche Verbesserungen zum Vorgänger vorgenommen und diese machen das Spiel beinahe zu einem Meisterwerk. Das Spiel bietet enorm viel Abwechslung und Möglichkeiten, sodass keine 2 Spieler dieselbe Erfahrung machen, abgesehen von Multiplayer-Erfahrungen natürlich. DQB2 sollte man auf jeden Fall probiert haben!

— Paul

9

Das Gute

+ abwechslungsreich und individuell

+ Spielspaß über etliche Stunden

Das Schlechte

- Quests teils sehr geradlinig und starr

- sehr langes "Tutorial"

Shortcut Dragon Quest Builders 2
Release 12. Jul 2019
Studio Square Enix, Omega Force
Publisher Square Enix
Alles in Allem Absolut spielenswert!