Mo, 21. Oktober 2019
Artsy Coming of Age

Artsy Coming of Age

Concrete Genie

Viele Videospielen überzeugen mit ihrer düsteren und mysteriöser Stimmung. Überall wird herumgeballert und geschossen. Genau hier fällt „Concrete Genie“ mit einem vollkommen anderen Fokus in Auge – denn hier dreht sich alles um künstlerisches Geschick und die Welt um sich herum mit Farbe zu füllen.

Erwachsen werden, Dazugehören und trotzdem sich selbst finden

Der Storyaufmacher ist einer, der wahrscheinlich jedem zu Herzen geht weil sich jeder in die Geschichte hineinversetzen kann. Es gibt kaum jemanden, der nicht die Zeiten kennt in denen man für irgendetwas gehänselt wurde. Ganz egal ob es die Brille, die falschen Klamotten oder das eigene künstlerische Feingefühl waren. Kinder und Teenager können grausam sein und so kann jeder von den Bully-Phasen in seiner Entwicklung erzählen.

Genauso geht es Ash. Er versteckt sich gerne hinter seinen Zeichnungen und seiner Kreativität und wird deswegen von den „coolen Kids“ ausgegrenzt und schikaniert. Doch dann entdeckt Ash, dass er nicht nur ein Gespür für Pinselstriche hat, sondern seine eigenen Zeichnungen zum Leben erwecken kann. Und bei seinen – oder im weiteren Spiel ebenso unseren – Zeichnungen handelt es sich zumeist um herzige Monster die man nach Belieben mit Hörnern, Schwänzen und anderen Dingen verzieren kann.

Doch natürlich erwachen unsere Monster nicht nur zum Leben, sondern helfen uns die gesamte Stadt in ein neues Licht zu tauchen. Denn Ash macht es sich zu seiner Aufgabe die gesamte Stadt mit seiner Kunst und ihren Neon-Farben zum Leuchten zu bringen um so wieder mehr Freude in die Straßen zu bringen – und auch in sein eigenes Leben.

Pinselstrich alla Motion-Control

Gezeichnet wird natürlich leider nicht mit einem echten Pinsel, sondern mit dem Controller. Dafür bedient sich „Concrete Genie“ der Motion-Control-Funktion des Controllers. Nahe liegend, aber nicht immer einfach. Denn oftmals verschiebt sich der Zeichenmittelpunkt und muss mittels Knopfdruck wieder zurückgesetzt werden.  Das funktioniert zwar ohne Probleme, wird auf Dauer aber etwas nervig.

Trotzdem ist ein allzu genauer Pinselstrich dann ja auch nicht unbedingt notwendig. Denn zur Erschaffung der Monster wählt man sich die jeweiligen Bestandteile und muss nur grobe Formen malen. Die Details übernimm Ash dann selbst. So darf man sich zwar trotzdem aussuchen, wie viele Hörner die Monster haben, müssen diese aber nicht exakt an die Körper anpassen. So bleibt es also immer noch ein bisschen Überraschung, wie die Monster dann tatsächlich aussehen.

Die zum Leben erweckten Monster sehen aber nicht nur süß aus, nein natürlich brauchen wir diese auch um in der Story voranzukommen, denn je nach Typ des Monsters – welches von Markierungen auf der Straße vorgegeben ist – helfen uns die Zeichnungen mit ihren magischen Fähigkeiten die Stadt weiter zu erleuchten mit unseren Farben.

Easy Puzzling

Während man mit seinem Pinsel so die Farben verteilt, muss man immer ein wenig auf der Hut sein. Denn die Bullies hinter Ash sind irgendwie immer genau dort, wo Ash gerne seine Kunst verewigen möchte. Doch durch kleine Rätsel und Stealth Aktionen gelingt es immer wieder die Bullies abzulenken und doch seine Freude zu verteilen.

Die Mischung aus doch sehr einfachem Gameplay, interessanter Steuerung die wiedereinmal die gesamte Range des Controllers ausnutzt und einer wirklich herzerwärmenden Geschichte machen das Indie Game „Concrete Genie“ auf jeden Fall zu einem Geheimtipp, der nicht auf den ganzen AAA Listen steht. Denn gerade durch diese Aspekte spielt sich „Concrete Genie“ einfach mitten ins Herz.

Fazit

Trotz einer relativ kurzen Spielzeit zwischen 6-7 Stunden ist die Geschichte einfach so liebevoll und das Gameplay mit seinen impressiven Farben einfach so einnehmend, dass man in das Spiel einfach intensivst hineingezogen wird. Die Story setzt mit ihrer Tiefe nochmal ein Sahnehäubchen drauf und rückt die gesamte Geschichte mit all ihren Aspekten des Erwachsenwerdens, Mobbings und Dazugehören nochmals näher ans Herz.

Concrete Genie ist ein Spiel, das man genießen muss und sich wirklich komplett dem Ambiente hingeben muss. Dann sind es wunderbare – wenn auch kurze – Spielstunden!

 

— Nina Z.

8

Das Gute

+ tolle herzliche Geschichte

+ farbenfroh

+ Steuerung

+ Farbfülle

Das Schlechte

- kleinere technische Mängel

- kurze Spielzeit

Shortcut Concrete Genie
Release 9. Okt 2019
Studio Pixelopus
Publisher Sony Interactive Entertainment
Alles in Allem Awesome