Di, 24. September 2019
Ei need some help

Ei need some help

Tipps und Tricks für Einsteiger zu Link's Awakening

Ihr benötigt Hilfe oder sucht nach Tipps um nach Jahren des Vergessens in The Legend Of Zelda: Link’s Awakening wieder zu rocken? Dann bitte weiterlesen!

  • Geht in die Bibliothek! Die Bücher dort helfen nicht nur mit den Grundlagen, sondern im späteren Spielverlauf auch bei kniffligen Stellen.
  • Apropos Bibliothek: Sobald ihr die Pegasus-Stiefel habt, rempelt mal das große Regal hinten an. Mit dem Wissen aus dem Buch, das dann runterfällt, geht ihr am besten auf den Friedhof.
  • Den Bumerang gibt es in keinem Dungeon, sondern am Meer. Sobald ihr die Tauschsequenz beendet habt, sprengt ein Loch in die brüchige Wand am Strand.
  •  Und noch was zur Tauschsequenz: Diese müsst ihr zumindest bis zu einem gewissen Grad zwingend erledigen, um im Hauptspiel weiterzukommen. Den ersten Gegenstand dafür findet ihr beim Kranspiel. Es ist süß´, flauschig und sieht aus wie ein Dino!

    Diese schicke rote Rüstung könnt ihr auch haben. Wenn ihr wisst, wie.
  • Für Veteranen: Im Remake sind doppelt so viele Zaubermuscheln zu finden wie im Original. Für 20 Muscheln bekommt ihr aber einen Detektor, der euch beim Finden der restlichen Exemplare hilft.
  • Wenn ihr plötzlich vor einem merkwürdig aussehenden Altar mit Totenschädeln steht – versucht, das Feuer anzuzünden!

Unseren Test zu The Legend Of Zelda: Link’s Awakening findet ihr hier.