Project Scarlett und Keanu Reeves

Project Scarlett und Keanu Reeves

Viel Fesches auf der E3 Xbox-Präsentation

60 Spiele, neue Infos zur nächsten Konsolengeneration und mehr – zwei vollgepackte Stunden lang hat Microsoft auf der E3 das Neueste präsentiert. Wir zeigen euch die unserer Meinung nach interessantesten und besten Momente, damit ihr nicht alles nachschauen müsst.

Cyberpunk 2077

DER Whoa-Moment bei der Präsentation: Keanu Reeves ist bei Cyberpunk 2077 mit dabei – und war sogar live vor Ort auf der E3, kreischende Fans inklusive. Ansonsten gab’s einen storylastigen Trailer mit wenig neuem Gameplay, dafür erwartungsgemäß großartiger Optik. Und: Es gibt endlich ein Release-Date!
Plattform: Xbox One, PC, PS4
Release: 16. April 2020

Bleeding Edge

For Honor trifft Borderlands 3: So präsentiert sich das neueste Spiel von Ninja Theory. In 4vs4-Melee-Matches schnetzelt ihr euch in Comicgrafik gegenseitig weg. Die erste Präsentation wirkt vielversprechend.
Plattform: PC, Xbox One
Release: Alphatest beginnt am 27. Juni 2019

Lego Star Wars: The Skywalker Saga

Alle neun Star Wars-Filme in einem Game zusammengefasst: nicht grade wenig, was sich Lego Star Wars: The Skywalker Saga vornimmt. Mit dem gewohnten Lego-Humor und viel Charme dürfte das aber gewohnt gut funktionieren.
Plattform: Xbox One, PC, PS4
Release: 2020

12 Minutes

Unser Geheimtipp von der Xbox-Präsentation: der interaktive Thriller 12 Minutes. Aus der Vogelperspektive steuert ihr einen Mann, der in einer Zeitschleife festzuhängen scheint – und seine Ehefrau hat ein dunkles Geheimnis. Recht viel Gameplay gab’s noch nicht zu sehen, die Story und die Präsentation wirken aber im Trailer schon ziemlich fesselnd.

Plattform: PC, Xbox One
Release: “bald” laut Trailer

Elden Ring

Herr der Ringe trifft auf Dark Souls: Wenn sich George R. R. Martin und FromSoftware zusammen tun, darf man wohl mit vielen Leichen rechnen. Gameplay war noch keins im Trailer, auch ansonsten fehlt’s noch an Infos, dafür haben wir episch-dunkle Fantasymomente serviert bekommen. Wir sind gespannt.

Plattform: Xbox One, vermutlich PC und PS4
Release: wiss ma noch net

Neben den Spielen hat Microsoft auch Hardware hergezeigt: Zuerst mal einen neuen Elite-Controller. Der kommt mit einstellbaren Profilen, einstellbaren Analog-Sticks und nicht einstellbaren neuen Schultertasten. Außerdem endlich drin: ein eingebauter Akku mit angeblich bis zu 40 Stunden Laufzeit und gummierte Griffe. Zu sehen hier:

Aber was reden wir hier von Controllern, wenn es eine neue Konsole geben soll! Project Scarlett kommt mit ersten Details: Die Microsoft-Menschen haben hauptsächlich mit technischen Schlagwörtern um sich geworfen, die viel heißen können, aber nichts müssen. So steckt in der neuen Generation laut Microsoft ein vier Mal stärkerer Prozessor als in der Xbox One X, mit dem in Tests bis zu 120 fps erreicht wurden. Zu Weihnachten 2020 wissen wir mehr, dann soll die neue Xbox (wenn sie noch so heißt) da sein. Zum Start gibt’s dann auch ein neues Halo.

Zu allen News über die E3 2019 geht es hier lang: Klick mich, bitte!