Di, 4. August 2015

Guitar Hero Live – Backstage mit den Entwicklern

Nach 5 Jahren ist Guitar Hero wieder zurück und macht alles neu: Gameplay, Gitarren, Button-Layout, Mikrofon-Unterstützung, und den Blickwinkel des Spielers.

Live on Stage

Um auch für’s Wohnzimmer eine richtige On-Stage-Experience zu erzeugen, hat sich Freestyle Games etwas besonders einfallen lassen. Gefilmte Szenen aus der Sicht eines Gitarristen versetzen den Spieler komplett in dessen Rolle. Die Menge tobt und jubelt einem zu, Bandkollegen rocken ab und spielen mit der Kamera oder fluchen einen an, wenn man mal versagt. Die bislang vorgestellten Live-Bühnen geben einem das Gefühl auf einer richtigen Rockbühne in der New Yorker Innenstadt zu sein, oder auf einem fetten, englischen Festival mit einer Crowd von über 150.000. Einfach geil!

Guitar-Hero-Live

Einmal selbst auf MTV

Neben dem Live-Modus gibt es den, etwas an Just-Dance erinnernden, TV-Modus. Hier wird ein fixes Programm online durchgespielt, in das man jederzeit einsteigen und sich in Echtzeit mit anderen Spielern messen kann. Wem die aktuelle Playlist nicht gefällt, da sie vielleicht zu schnulzig ist, der kann auch einfach Channel wechseln, um in etwa härteren Rock einzutauchen. Hier sammelt man Tunes, Geld und Erfahrung und steigt somit Ränge auf.

Challenges und bezahltes On-Demand

Wer seinen Lieblingssong in der Tracklist des TV-Modus verpasst hat, der kann Tunes ausgeben, um seinen Track on-demand zu spielen. Aber nicht nur deshalb lohnt es sich im TV-Modus zu rocken, denn es werden auch Events für bestimmte Zeitpunkte freigeschaltet. In diesen Events wird man in einen Pool an anderen Spielern zusammengeworfen und rockt in Challenges um Platz 1. Hier gibt es Belohnungen für die Topplatzierten, die sonst im Spiel nicht freischaltbar sind, wie zum Beispiel neue Looks für den Gitarrenhals. Um sich für die Events zu qualifizieren, müssen bestimmte Bedingungen erfüllt werden, die aber nie wirklich eine Schwierigkeitsbarriere darstellen. Alternativ kann der Zugang zum Event auch mit Echtgeld gekauft werden. Prinzipiell versprechen die Entwickler jeglichen Content gratis zur Verfügung zu stellen, und dass nur an bestimmten Situationen Echtgeld zum Einsatz kommen wird, wie zum Beispiel bei Zeitdruck des Spielers, da er noch unbedingt ein Event spielen will und keine Zeit hat, die Zugangsbedingungen zu absolvieren. Oder er hat keine Tunes mehr und möchte unbedingt einen Song on-demand spielen, dann kann auch mit Echtgeld kompensiert werden, wenn man keine Lust hat Tunes zu sammeln.

Karaoke-Party und Gitarren-Bros

Die neueste und coolste Erweiterung von Guitar Hero Live ist wohl die Karaoke-Funktion. Jederzeit kann ein Sänger in das Game einstiegen, der sich einfach das Mikrofon schnappt und Sing Star-like zu den Songs mitsingen kann. Einfluss auf den Spielverlauf nimmt dieser zum Glück nicht, sondern sammelt einfach seinen eigenen Highscore. Unterstützung für den Gitarristen gibt es dennoch, denn mit einer zweiten Gitarre kann auch ein zweiter Gitarrist ins Spielgeschehen einsteigen und wie bereits in den vorigen Teilen mitrocken.

Auf jeden Fall darf mit einer Menge altbekannter Songs und einer Vielfalt an neuen Tracks gerechnet werden. Und wenn ihr die Entwickler mal hinter der Stage sehen wollt, solltet ihr euch keinenfalls dieses Video entgehen lassen: