Do, 4. Februar 2016

Batman: Arkham Knight - Keine Umsetzung für Mac und Linux

Es ist noch gar nicht lange her, seit der Skandal um die verkorkste PC-Version von Batman: Arkham Knight im Internet die große Runde machte.

Seither hagelte es immer wieder harsche Kritik gegen Warner Bros., die das Spiel nur wenige Tage nach der Veröffentlichung bereits wieder aus dem Verkauf nehmen mussten, um so schnell wie möglich zumindest die gröbsten Bugs auszumerzen. Als Entschädigung gab’s damals Geld zurück, was nicht bei allen Spielern gleichermaßen für Befriedigung sorgte.

Gestern Abend dann ein weiterer Rückschlag: Ein Sprecher von Warner Bros. teilte der Community direkt auf Steam mit, dass nicht mehr länger an einer Mac- oder Linux-Version des Spiels gearbeitet würde und alle damit betroffenen Vorbesteller ab sofort ihr Geld zurück verlangen könnten. Ob und in wie weit dieses „Zurückrudern“ seitens Warner Bros. mit den Vorfällen letzten Herbst in Verbindung steht, wird aus dem Post leider nicht ersichtlich. Fest steht allerdings, dass sich das Studio mit dieser Ankündigung (bzw. Absage) unter den Nutzern nicht unbedingt Freunde gemacht haben dürfte.