2013
31
Samstag August

Cro - Open Air Tour - Verlegt!

Verlegt Marx Halle
Marx Halle Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien
Einlass: 16:00 Uhr Beginn: 16:45 Uhr
  • Abendkasse 0.00
  • Vorverkauf 39.90

Gewinne 1 x 4x2 Freikarten & 1x2 VIP-Tickets

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 28. August 2013

Cro - Open Air Tour - Verlegt! am 31. August 2013 @ Marx Halle.
  • Cro
  • Die Orsons

ANREISE – ÖFFENTLICHE ANREISE!

Zur Anreise empfehlen wir die Nutzung öffentlichen Verkehrsmittel. Folgende Stationen befinden sich wenige Gehminuten von der Marx-Halle entfernt:
U-Bahn: U3 – Erdberg
Straßebahnlinien: 18 & 71
Autobuslinie: 74a
Schnellbahnlinie S7

LOCATIONWECHSEL

Aufgrund der Absage des Events davor (Fest der Blasmusik) sowie der Verlegung von Xavier Naidoo, sehen wir uns aus organisatorischen und produktionstechnischen Gründen gezwungen das CRO Open Air in die Marx Halle im dritten Wiener Gemeindebezirk zu verlegen.

Umwerfende Architektur, unendlich viel Platz, unzählige Möglichkeiten: Das ehemalige Schlachthof-Areal St. Marx in Wien-Landstraße ist im Umbruch. Nach dem Abschluss der Abbrucharbeiten auf dem Fleischmarkt-Gründstück stehen offene und überdachte Flächen für Veranstaltungen zur Verfügung. Der beeindruckende Stahlbau mit Flugdach bietet eine einzigartige Kulisse, ohne den Open Air Charakter zu verlieren. Bei Regen – oder extremer Hitze, wie wir es diesen Sommer schon sehr oft erleben durften bzw. mussten – bietet das Dach optimalen Schutz.

CRO: Die Zukunft des deutschen Rap…

Das Debütalbum „Raop“ von Senkrechtstarter CRO war eines der erfolgreichsten des Jahres. Der Stuttgarter Rapper, Produzent und Designer hat sich mit seiner ganz eigenen musikalischen Vision innerhalb kürzester Zeit zu einem der wichtigsten Künstler des Landes entwickelt. Sein im Juli veröffentlichtes, inzwischen mit Platin veredeltes Album „Raop“ stieg von Null auf Eins in die Charts. Seine Videos knacken auf YouTube regelmäßig in nur wenigen Tagen die Millionengrenze. Auf Facebook zählt er mehr als 1,5 Millionen Anhänger.

Nun präsentieren die Warehouse Event Service GmbH, The Arcadia Agency und Chimperator im Sommer am 31. August 2013 die einzige Open Air Show österreichweit auf der Donauinsel in Wien.

Dem Stuttgarter Rapper gelingt der Spagat…

Der Spagat zwischen Indie-Szene, Hip Hop-Community und Pop gelingt dem jungen Stuttgarter scheinbar mühelos. Seine Präsenz im Internet erzeugt dabei ebenso großes Interesse als die markante Panda-Maske, mit der CRO stehts in der Öffentlichkeit erscheint. Doch in erster Linie begeistert CRO mit überragender musikalischer Qualität. Seine Singles „Du“, „Einmal um die Welt“ oder „Easy“, die allesamt in die Charts einstiegen, überzeugen durch eingängige Melodien und musikalischer Vielfalt. Er selbst definiert seinen Sound als eine Mischung aus Rap und Pop, den er mit dem Begriff „Raop“ umschreibt.

Goldene Krone, Bambi, Platin-Album…

Raop“ – diesen Titel trägt auch sein Debütalbum, das kürzlich zweimal für die Goldene Krone nominiert wurde. Außerdem erhielt CRO den Bambi in der Kategorie „Pop“. Durch sein Mixtape „Meine Musik“ wurde das Stuttgarter Indie-Label Chimperator Productions auf ihn aufmerksam, worauf der Super-Hit „Easy“ und das Platin-Album „Raop“ folgten.

Ausverkaufte Konzerthallen und Gigs auf den größten Festivals…

2012 verkaufte CRO Deutschland- und Österreichweit ein Konzert nach dem anderen aus, spielte die größten Festivals und wurde dem Hype um ihn mehr als gerecht. Dies wird CRO bei der einzigen Open Air Show in Österreich zusammen mit seiner Band und neuem Programm erneut unter Beweis stellen.

Special Guest: DIE ORSONS

„Der größte Hype seit den Beatles“, „Deutschlands erste echte Boygroup“, „Absolute Vollspasten“. Was sich da im Jahr 2008 unter dem Pseudonym Die Orsons zum Quartett zusammentut, darf sich wohl mit Fug und Recht als streitbarstes Rap-Kollektiv bezeichnen, das Deutschland seit Deichkind erlebt hat.

In einem atemberaubenden Tempo und mit viel Witz bewegen sich die vier Landeier Maeckes, Tua, Kaas und Plan-B durch einen Mikrokosmos aus Hass, Gewalt, Liebe, Sex, Drogen, anarchischer Freiheit und der puren Lust am Leben.

Über Chimperator releasen die durchgeknallten Wortartisten ihr Debüt „Das Album“, das Rapdeutschland endgültig in Fans und Hater des Kollektivs spaltet. Den Orsons ist das wohl eher egal, zielten sie doch von Beginn an auf exakt dieses Kräftemessen ab: Orsons gegen FlicFlacs eben. Mindestens ebenso polarisierend, dafür aber deutlich liebevoller produziert kommt ein gutes Jahr später der Zweitling „Die Herrlichkeit, In Ewigkeit, Orsons“ daher. Das Quartett feiert sich als den „besten deutschen Liveact nach Michael Wendler“ und verpasst dem Genre Hip Hop einen Zungenkuss – Mundgeruch inklusive.

Nachdem sich alle vier Orsons als Solokünstler austobten folgte nicht nur ein ewig langer, „anstrengender und nerviger“ Findungsprozess, sondern auch ein Major-Deal, Tourneen mit Kool Savas und Herbert Grönemeyer, große Festivalgigs und ein Auftritt bei Stefan Raabs Bundesvision Songcontest. „Das Chaos und die Ordnung“ erscheint schließlich im September 2012 als Kooperation zwischen Chimperator und Universal.