Wer will bzw. braucht den österreichischen Musikpreis überhaupt noch? Die Amadeus Austrian Music Awards finden zwar erst am 6. Mai statt, doch schon im Vorfeld gibt es jede Menge Aufregung seitens der Künstler über deren Nominierungen und dem dahinter stehenden Votingsystem. Nach Her Voice Over Boys verzichtet jetzt auch die Kärntner Rockband Naked Lunch auf einen potenziellen Preis in der Kategorie "Rock/Hard'n'Heavy". Warum? Hier ist der ungekürzte Kommentar von Naked Lunch, der auf ihrer Facebook Fanpage geteilt wurde:

Sehr geehrtes Komitee des Dada und Irrsinns,

Dass sie uns, die Band Naked Lunch, bei der Vergabe diverser Preise im Rahmen der Amadeus - Awards, dieses Jahr in der Kategorie ‚Rock/Hard’n’Heavy’ nominiert haben, dies wollen wir ihnen gerne verzeihen.
Welcher Schalk sie auch immer dabei geritten hat,
wir haben uns köstlich amüsiert.
Dass sie aber, in ihrer dürftigst gehaltenen Kurzbeschreibung der jüngsten Bandhistorie alles, aber auch wirklich alles, falsch zusammengefasst und aufgelistet haben, dies – mit Verlaub – hat uns ein wenig verstimmt.
Weder haben wir 2001 eine Auszeit genommen, oder aber haben wir 2005 ein Album mit dem Titel ‚Stay’ veröffentlicht, noch pflegen wir unseren Bandnamen mit
c vor dem k zu schreiben.
Lernen sie Englisch, um Himmels Willen, oder lernen sie zumindest irgendwas.

Bitte also, mit fucking Zucker obendrauf, entfernen sie uns wieder aus der Liste der Nominierten zu besagtem Preis. Lassen sie es einfach gut sein, uns in Ruhe, und haben sie bei der Nacht der Nächte, der Preisverleihung, schöne und unvergessliche Stunden im Kreise wahrer Musikliebhaber.

Mit entprechendem Respekt vor ihrer Größe
und ihrem Wissen,

Naked Lunch

( Echte Fans von Slayer, Pungent Stench, Burzum etc... )