Rosenkohl

Unfasslich #58

Eiki steht dicht gedrängt in der U3. Bei jedem ihrer Atemzüge bewegen sich die Resthaare des vor ihr in der Menschenmenge eingepressten alten Mannes. Plötzlich wird die Menge unruhig.
Kleines Kind (etwas entfernt von Eiki): „Boah, da feut’s. Mama, was is das?“
Mama: „Ich kann’s dir nicht sagen. Halt dich schön fest.“
Kleines Kind: „Wieso kannst du’s nicht sagen?“
Mann (daneben eingepresst): „Najo, auf jeden Foi is ka Rosenduft. So vü konn i sogn.‘
Eine nach Kohl riechende Wolke erreicht schließlich auch Eiki.
Älterer Herr (vor Eiki): „Na serwas, do hod wieda ana an Schaas lossen.“
Menge lacht.
Kleines Kind: „Mama, was is ein Schaas?“
Mama (verlegen): „Öhm… schau… na ja…“
Mann von vorhin: „Des is, wonn’s stinkt.“
Kleines Kind: „Aha.“
Kurzes Schweigen.
Mann: „Oba wos ma do fressen muass, doss ma sowas produziert, dätt mi scho interessiern!“
Älterer Herr: „Ma frogt si jo, ob des überhaupt jemois Lebensmittel worn…“
Mann: „Und wer bitte sowos frisst…“
Älterer Herr: „Auf jeden Foi konn ma sogen, der Schaas wor ka Schaas!“
Mehr Unfassliches findest du hier:
Unfasslich – Der BlogUnfasslich auf Facebook