So, 30. März 2014

Rokko Ramirez ist auf den Hund gekommen.

Rokko Ramirez rotzt #37

Rokko Ramirez ist Österreichs härtester DJ der Welt.
Rokko Ramirez ist Österreichs glücklichster DJ der Welt.
Rokko Ramirez ist auf den Hund gekommen.

Eigentlich ein häufiges Schicksal. Statistisch gesehen leben in Österreich etwa 750.000 Hunde. Einer davon seit neuestem bei mir. Direkt aus der Hundetötungsstation. Wie viele es davon in Europa gibt, ist leider nicht nachvollziehbar. Tatsache ist, dass nicht nur Straßenhunde, die das typische Bild des modernen Urlaubslandes trüben könnten, dort hin gebracht werden. Es mehren sich die Gerüchte, dass es zuhauf Züchter gibt, die ihren „Tierüberschuss“ für bare Münze diretissima in die Tötungsstation abschieben. Werden Tierschutzorganisationen dort vorstellig, kostet das natürlich extra. Kein Geschäft? Ich glaube ein ganz Gutes sogar.

Pinie (Name von der Redaktion geändert) ist ein ganz zutraulicher Dackel/Schäfer Mischling. Sie lebte angeblich auf der Straße in Kroatien und die Bewohner fühlten sich von ihrer Streunerei belästigt. Also musste sie weg und wurde in eine dieser Stationen gebracht. 60 Tage Galgenfrist.
Pinie hatte Glück. Ihr Foto wurde auf Facebook sehr häufig geteilt und so gelangte es auch zu uns. Und da war er auch schon, dieser Moment, in dem ein Bild mehr als tausend Worte sagt. Drei Telefonate, der Besuch einer tierfreundlichen Dame und vierzehn Tage später war Pinie schon in Österreich und in ihrem neuen Zuhause.

Sie ist nun fünf Monate alt, verspielt, sehr aufmerksam und wunderschön. Fast könnte man sagen, ein richtiges Fotomodell. Der Shootingstar in jeder Hundezone, sogar im Büro. Und, das schreibe ich jedem Hundehalter gerne ins Stammbuch, es ist gar nicht so schwierig, den einen oder anderen „faux pas“ umgehend zu entsorgen. Gelobt seien an dieser Stelle all diejenigen, die sich aufopfernd um das Wohlergehen unserer vierbeinigen Freunde sorgen, die eine oder andere große Bürde auf sich nehmen und mit aller Kraft mithelfen, für diese armen Seelen ein neues und gutes Heim zu finden.

Ich will keine Namen nennen, denn es sind einfach zu viele. Diese Liebe und Zuneigung kann mir keiner mehr nehmen. Seit Kurzem bin ich auch Österreichs viel geliebtester DJ der Welt. Und dafür möchte ich mit diesen Zeilen meinem Hund danken!
 
Und ihr Wahnsinnigen, die ihr eure Vierbeiner schwerst misshandelt und dabei möglicherweise auch noch filmt, und allen anderen, denen der Respekt vor Tieren fehlt, sei ins Stammbuch geschrieben: „ Sollt ihr doch alle die Krätze kriegen!“
 

Euer Rokko Ramirez