Do, 20. November 2008
Godspeed On The Devils Thunder - Cradle Of Filth
Cradle Of Filth
Godspeed On The Devils Thunder
Warner

Nach ihrem eher verunglückten 2006er-Werk Thornography haben sich die englischen Melodic-Black-Metal-Götter von Cradle of Filth diesmal wieder ein besonderes Album-Konzept einfallen lassen. Godspeed on the Devils Thunder beschäftigt sich nämlich ausschließlich mit dem Leben und den Taten des französischen Edelmannes, Satanisten und sadistischen Kindermörders Gilles de Rais, der im frühen 15. Jahrhundert sein Unwesen trieb. So darf man sich auf 70 Minuten feinsten Extreme-Metal zwischen atmosphärischen Keyboards, klassischem Chorgesang und mega-dunklen Spoken-Word-Intros einstellen. Mit der Prise Selbstironie, die COF ihren Werken gerne beifügen, funktioniert das in der Tat bestens. [Clemens Engert]

— Marco Magharai