Mo, 18. Juni 2012

Musicnews 18.06.12 - Radiohead, Bon Iver, Nada Surf

Die aktuellen Musicnews bringt euch VOLUME für einen angenehmen Wochenstart mit herrlichem Wetter.

Radiohead – Tontechniker verstorben

Am Wochenende in Toronto verstarb der Tontechniker der Band nach einem Bühneneinsturz. Drumtech Scott Johnson, 33 Jahre alt, war am Samstag einige Stunden vor Beginn des Konzerts ums Leben gekommen, als aus bisher ungeklärter Ursache das Dach der Bühne einstürzte.
Es wurden offenbar drei weitere Crew-Mitglieder verletzt, die Band sagte daraufhin via Twitter das Konzert ab.

Die Band gab bereits ein erstes Statement ab: ‚Wir sind alle erschüttert über den Verlust unseres Freundes und Kollegen Scott Johnson‘, schreibt Radiohead-Schlagzeuger Phil Selway auf der Homepage der Band.

‚Er war ein liebenswerter Mensch, immer positiv, lustig und immer bereit, anderen zu helfen.‘ Die kanadische Polizei leitete inzwischen Ermittlungen ein.

Bon Iver – iTunes Session

Morgen am 19. Juni wird Bon Iver eine iTunes-Session, bestehend aus 7 Songs ihres zweiten Albums ‚Bon Iver‘ und einem Cover des Björk-Titels ‚Who Is It?‘, veröffentlichen werden.

Tracklist:
01. ‚Beth/Rest‘
02. ‚Michicant‘
03. ‚Holocene‘
04. ‚Minnesota, WI‘
05. ‚Hinnom, TX‘
06. ‚Wash.‘
07. ‚Who Is It?‘ (Björk Cover) 
 

Nada Surf – neues Video

Im Sommerparadis Ibiza drehte die Alternative Band aus New York ihr Video zur neuen Single „Waiting For Something“. Das Ergebnis seht ihr hier: