Fr, 5. Februar 2010

Musicnews 05.02.10

The Strokes sind endlich wieder im Studio, Die Chiller präsentieren ihr neues Album und Alice In Wonderland mit musikalischer Starbesetzung – schönen Freitag!

The Strokes: Rückkehr ins Studio

Jetzt ist es offiziell – The Strokes arbeiten am Nachfolger zum 2005 veröffentlichten „First Impressions Of Earth“. Dass die Herren um Julian Casablancas in den Avatar Studios in New York City kräftig am Werkeln sind, ist leicht am riesigen Recording-Schild, das seit kurzem ihre Website schmückt, zu erkennen. Seine Finger wird auch Produzent Joe Chiccarelli, der schon Größen wie die White Stripes und U2 unterstützte, im Spiel haben. Wer bei den Aufnahmen sozusagen „live“ dabei sein will, sollte regelmäßig ihre Homepage checken, denn dort findet ihr in Zukunft Videos direkt aus dem Studio.

 

 

 

Die Chiller: neues Album & CD-Präsentation

Wer die Dialektvolxrocker noch nicht kennt: sie sind groovig, erdig, witzig, nachdenklich, romantisch und außergewöhnlich! Mit ihrem neuem Album ‚Volxmusik Revolution‘ lassen sie die Grenzen zwischen den Musikrichtungen komplett verschwimmen. Völlig ohne Berührungsängste werden Elemente aus Funk, Folk, Rock, Pop und Reggae mit Volksmusik zu einer interessanten und vielfältigen Melange verbunden. Präsentiert wird das neue Werk am 21.März im Three Monkeys (Graz) und am 25.März in der Local-Bar (Wien) – VOLUME verlost für beide Termine 1x 2 Tickets. Außerdem hat das VOLUME Glücksengerl zweimal die neue Platte „Volxmusik Revolution“ für euch!

 

 

 

Tim Burtons Alice In Wonderland: Soundtrack mit Starbesetzung

Am 4. März wird der neue Film „Alice In Wonderland“ des Erfolgduos Tim Burton & Johnny Depp die Kinos stürmen. Neben einer genialen Umsetzung und einer atemberaubenden Visualisierung darf man sich natürlich auch auf einen besonderen Soundrack bei einer Burton Produktion freuen. Künstler wie Avril Lavigne, Metro Station, Franz Ferdinand oder Tokio Hotel zeigen sich für den Sound verantwortlich und haben Lieder aus dem Zeichentrickoriginal neuinterpretiert. Einen ersten Eindruck bekommt man im Stream.

 

Tracklist:

1. ‚Alice (Underground)‘ performed by Avril Lavigne

2. ‚The Poison‘ performed by The All-American Rejects

3. ‚The Technicolor Phase‘ performed by Owl City

4. ‚Her Name Is Alice‘ performed by Shinedown

5. ‚Painting Flowers‘ performed by All Time Low

6. ‚Where’s My Angel‘ performed by Metro Station

7. ‚Strange‘ performed by Tokio Hotel and Kerli

8. ‚Follow Me Down‘ performed by 3OH!3 featuring Neon Hitch

9. ‚Very Good Advice‘ performed by Robert Smith

10. ‚In Transit‘ performed by Mark Hoppus with Pete Wentz

11. ‚Welcome to Mystery‘ performed by Plain White T’s

12. ‚Tea Party‘ performed by Kerli

13. ‚The Lobster Quadrille‘ performed by Franz Ferdinand

14. ‚Running Out of Time‘ performed by Motion City Soundtrack

15. ‚Fell Down a Hole‘ performed by Wolfmother

16. ‚White Rabbit‘ performed by Grace Potter and the Nocturnals