Mo, 2. März 2020
Sie – ungewöhnlich selbstverständlich

Sie – ungewöhnlich selbstverständlich

Ina Regen vereint österreichische KünstlerInnen am Weltfrauentag auf einer Bühne

Am 8. März 2020, dem Weltfrauentag, versammelt Ina Regen unter dem Titel „Sie – ungewöhnlich selbstverständlich“ heimische KünstlerInnen aus den verschiedensten Genres und Generation auf der Bühne des Wiener Konzerthauses.

Gemeinsam sollen dabei nicht nur ausgewählte Charity – Projekte unterstützt werden, sondern auch Mädchen und junge Frauen ermutigt werden, ihren eigenen Weg zu gehen und sich nicht von überalterten Rollenbildern bremsen zu lassen. Dafür braucht es nicht zuletzt Vorbilder, an denen deutlich wird, wie ein solcher Weg möglicherweise aussehen kann. Ein wichtiger Abend für eine bis heute männerdominierte Branche!

„Jede Errungenschaft, auf die wir heute als selbstverständlich blicken, wurde in der Vergangenheit von ungewöhnlichen Menschen für uns erträumt, erdacht, erkämpft, erstritten, Schritt für Schritt erarbeitet. Der internationale Frauentag ist somit zu einem Feiertag geworden, an dem wir dankbar zurückblicken und stolz darauf sind, was die Frauen und Männer vor uns für uns geschafft haben. Er ist aber auch ein Tag der Visionen, um kritisch und mutig zu hinterfragen, wo wir alle – jede(r) einzelne und wir als Gesellschaft – gegenwärtig in der Verantwortung stehen, unsere Zukunft von einer zu eng gewordenen Vergangenheit zu befreien, um für unsere Kinder neue, zeitgemäße Wege möglich zu machen.“

Zu den bereits bestätigten Gästen zählen die Austropoplegende Marianne Mendt, das Kultduo Wiener Blond, die Wiener Kultband 5/8erl in Ehr’n, Schauspielerin Eva-Maria Marold, Musical – Star Ana Milva Gomes, Soulstimme Lylit und Poetry-Slammerin Yasmo sowie die Publikumslieblinge Birgit Denk, Monika Ballwein oder Marina & the Kats. Der Reinerlös des Abends kommt folgenden karitativen und sozialen Projekte für Frauen zugute: