Di, 21. Juli 2015

'Ich hasse Kuchen!'

Cakes Da Killa im Interview

‚I Run This Club!‘ – oh ja, das tut er, der Rashard Bradshaw alias Cakes Da Killa. Die Beats knallen und sein Style ist mehr als außergewöhnlich – verrückt trifft es wohl am ehesten! Mister Bradshaw hat ein erfolgreich abgeschlossenes Modestudium in der Tasche und zeigt durch seine Outfits, was er für ein kreatives Kerlchen ist. Der US-amerikanische Rapper kommt am 24. Juli zum ersten Mal nach Österreich und hat VOLUME vorher noch schnell erzählt, warum Wien seiner Meinung nach der absolute Killer bzw. Killa ist.

Der stetig wachsende Erfolg gibt dir recht: Ist deine Musik bereit für den Mainstream?

Ich glaube, die bessere Frage lautet: Ist der Mainstream bereit für Cakes Da Killa.

Du hast Mode an der Montclair State University studiert. Wie beeinflussen sich Musik und Mode gegenseitig?

Ich glaube, da herrscht immer eine intensive Beziehung bzw. Kommunikation zwischen der Mode- und Musikindustrie. Beide Bereiche stehen in einer sehr gesunden Verbindung zueinander.

Nützt du deinen Aufenthalt in Wien, um neue Ideen für deine Musik und für deine Outfits zu sammeln?

Ich komme hierher, um aufzutreten und um mich zu betrinken. Es ist also alles möglich…

Clubshow, Großkonzert oder Festival?

Ich fühle mich defintiv in kleinen Clubs wohler als auf einer riesigen Stadionbühne – dort komme ich ja auch her. Festivals sind süß, aber ich bevorzuge Dunkelheit und die düstere Atmosphäre in Nachtclubs.

Was inspiriert Cakes Da Killa?

Rotwein, HipHop aus den 90er Jahren, Anime, Reisen und Männer! (lacht)

Schreibst du zuerst deine Texte? Oder brauchst du Beats, um dann die richtigen Ideen für die Lyrics zu bekommen?

Es hängt wirklich von der Situation ab! Es können beide Herangehensweisen funktionieren – es hat auch viel mit meiner Beziehung zum Produzenten zu tun, welchen Weg ich wähle.

Wir haben seit Mai 2015 gleichgeschlechtliche Ampelpärchen in Wien. Hast du davon gehört?

Nein! Aber das klingt süß. Warum?

Es war eine der Ideen, um auf den Eurovision Song Contest und den Life Ball 2015 aufmerksam zu machen. Kannst du dir vorstellen, den Life Ball mal zu besuchen?

Ja, liebend gerne! Ich werde immer eifersüchtig, wenn ich die ganzen berühmten Menschen der New Yorker Partyszene dort sehe! Es schaut so aufwendig und pompös aus…

Die wichtigste Frage zum Schluss: Was ist dein Lieblingskuchen? VOLUME empfiehlt dir die berühmte Wiener Sachertorte…

Ich hasse Kuchen!

Leckere Schlussworte! Bis bald in Wien…