Mi, 25. März 2015

I'm really feeling it! - Xenoblade Chronicles 3D

Eines der beliebtesten Action-Rollenspiele für Wii war ohne Zweifel Xenoblade Chronicles. Doch nur im rar produzierten Bundle mit einem Limited Edition Controller erhältlich, war das Open World-RPG viel zu schnell ausverkauft und nur wenige konnten sich glücklich schätzen. Good Guy Nintendo verschafft Abhilfe und recycelt nun das Meisterwerk von Monolith Soft als Exklusivtitel für den New 3DS.

Mann gegen Maschine

Schräger könnte die Welt in Xenoblade Chronicles nicht aussehen, denn wir leben auf dem Körper eines riesigen Titanen, der vor langer Zeit gestorben ist. Genauer gesagt, gibt es sogar zwei davon. Einer steht für das Leben und erlaubt das Gedeihen von Flora und Fauna auf seiner Oberfläche, wohingegen die andere Titanenleiche kein Leben beherbergt, sondern nur Mechon – verschiedenste Arten von Killermechas.

Mechon Angriff

Unser Protagonist, Shulk, lebt natürlich auf ersterem Titan, auf dem Homs, so werden die Menschen genannt, über Jahre hinweg Kolonien gegründet haben. Ständig geplagt von MechonÜberfällen, entwickelten sich wahre Militär- und Verteidigungssysteme, denn Mechon-Überfälle sind kein Witz, wie uns Cutscenes zeigen. Hunderte Homs werden niedergestreckt und anschließend von den Mechon verschlungen. Denn scheinbar dienen Homs als deren Nahrungsressource.

Der Typ aus Smash Bros.

Wir spielen Shulk, der es bereits in Smash Bros Bros. geschafft hat, sich einen Namen zu machen. Gemeinsam mit seinen Freunden Reyn und Fiora lebt er in Colony 9 und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Mechon-Teile aus vergangen Kriegen auf längst verwachsenen Schlachtfeldern zu sammeln, um diese später zu verwerten. Sein cooles Schwert hat er da leider noch nicht, denn das Monado gehört Kriegsveteran Dunban und ist die einzige wahre Waffe gegen Mechons. Keiner weiß, wo das Schwert herkommt oder wer es geschaffen hat. Der wissbegierige Shulk studiert es natürlich regelmäßig und während einem verheerenden Mechon-Angriff fällt es uns endlich in die Hände.

Shulk bekommt Monado

The Power of the Monado

Soviel Equipment-Möglichkeiten wie wir für uns und unsere Team-Mitglieder haben, das Monado bleibt Shulks Waffe, denn es ist zentraler Angelpunkt der Story, denn Shulk macht sich mit seinen Freunden auf den Weg, die Geheimnisse des Monados zu entdecken. Alle paar Spielabschnitte lernt Shulk neue Möglichkeiten, das Monado zu benutzen. So zeigt es ihm Zukunftsvisionen über gegnerische Attacken, schildet uns gegen gegnerische Angriffe oder fügt verheerenden Schaden auf Mechon zu.

Shulks Fähigkeiten, so wie die seiner Teamkollegen, können natürlich upgegraded werden. Jeder Charakter kann 8 Fähigkeiten gleichzeitig in seiner Aktionsleiste haben. Diese können außerhalb des Kampfes jederzeit geändert werden. Je mehr Kämpfe man bestreitet – und ja, es ist ein Open World, in dem man 24/7 XP grinden kann – desto mehr Aktionspunkte erhält man, um seine Fähigkeiten zu verbessern.

Know your Combos

Kampf

„Air Slash!” – “Wild Down!” – “Shaker Edge!” klingt jetzt vielleicht nach Schreien, die ein AnimeCharakter während seines Kampfes tätigt und zum Teil ist das auch so; aber das hier war ein Beispiel für eine Combo zwischen Shulk und Reyn, die den Gegner zuerst aus seiner Kampfstellung bringt, ihn danach umwirft und zu guter Letzt einen betäubenden Schlag verpasst. Mag das Rumgeschreie und Reyns schlechte Witze im Kampf für manche störend sein, ist das Ansagen der Attacken aber essentiell, wenn man gerne mit Combos spielt und das Maximum aus seinen Schadenszahlen rausholen will. Denn schließlich will man ja wissen, welche Attacken unsere Teammitglieder gerade vorbereiten. Ist die Gruppenleiste komplett aufgeladen, kann man sogar eine ChainAttack initiieren, die mit cooler Animation eine bis zu 15-Hit Combo zwischen den Gruppenmitgliedern durchführen lässt.

A Shulk like me, just needs affinity

Wenn Combos zwischen Charakteren glücken oder diese im Kampf interagieren, erhalten diese Charaktere Zuneigung füreinander. Wenn Charaktere genug Zuneigung haben, erhalten sie zusätzliche Slots für Fähigkeiten, die sie von anderen Charakteren ausborgen können, mit denen sie sich gut verstehen. Zusätzlich erhöht es die Chance, beim Craften bessere Ergebnisse zu erzielen. Denn das Herstellen von Gems benötigt immer zwei Charaktere und je besser die zueinander stehen, desto besser das Ergebnis.

Herz-zu-Herz Sequenz

Über die ganze Welt verstreut findet man Heart-to-Heart-Plätze. Diese ermöglichen ein persönliches Gespräch zwischen zwei (oder mehreren) Charakteren, das in einer Cutscene erfolgt und mit Auswahlmöglichkeiten in Dialogen bestückt ist. Meist sind es kleine Anspielungen, die uns verraten, welche Antwort unseren Partner besonders glücklich macht und belohnt wird man natürlich mit Romance, Bromance, Humor und ZuneigungsPunkten. Viele Heart-to-Heart-Plätze verlangen aber eine hohe Zuneigung, bevor sie aufgerufen werden können. Also heißt es oftmals: Weitergehen, merken und später wieder zurückkommen.

 

Neuer Standard für die New 3DS-Steuerung?

Die Steuerung des Charakters, so wie die Kamerasteuerung, wurden überarbeitet und sehr gut an den New 3DS angepasst. Diese wirken intuitiv und gehen für versierte Spieler schnell ins Blut über. Mit dem C-Stick wird die Kamera gedreht und der Charakter mit dem Joypad bewegt. Die zwei neuen Schultertasten wurden ebenfalls in Verwendung gebracht, denn mit gedrückter ZL-Taste hat man Zugriff auf zusätzliche KameraOptionen wie Rauszoomen, Reinzoomen oder Feststellen der Kamera. Das Drücken der ZR-Taste ist außerhalb des Kampfes ein Shortcut für die Karte und innerhalb des Kampfes öffnet das Drücken ein Kontextmenü, das uns Befehle für die Teammitglieder ermöglicht.

xenoblade-chronicles-3d-2

In den ersten paar Spielstunden ist das für Nicht-Veteranen eine Umstellung und es wird seine Zeit dauern, bis man sich daran gewöhnt hat. Aber hat man den Bogen erst einmal raus, kann das ganze Spiel flüssig runtergespielt werden, da die Tasten perfekt belegt sind und der Touchbildschirm nie angefasst werden muss. Da lässt sich hoffen, dass Nintendo dies beibehalten wird und einen Standard für die Steuerung in Rollenspielen etabliert.

Super Stable Shulk

Xenoblade Chronicles für New 3DS ist der erste Titel, der exklusiv auf der neuen Handheld-Konsole erscheint. Hat der Remake ohne eingeschaltetes 3D zwar eine leicht schlechtere Grafik als das Original auf der Wii, tun sich beim Aktivieren des Super Stable 3D neue Welten auf. Denn so schön wirkte noch kein 3DS-Game zuvor. Die HeadTrackingFunktion garantiert, dass keine nervigen 3DAbfälle bei Ändern der Blickrichtung auftreten und sorgt für angenehmes Spielen mit 3D. Früher schaltete ich die 3D-Funktion bei Games maximal bei Zwischensequenzen ein, aber in Xenoblade Chronicles läuft diese die ganze Zeit. Wirklich top!

Und wer Angst hat, man würde auf dem normalen New 3DS nichts erkennen, weil der Bildschirm kleiner als beim XL ist, den können wir beruhigen. Die Behauptungen manch böser Zungen aus dem Internet, können getrost ignoriert werden, denn auch auf dem kleineren der beiden New 3DSModelle ist das Spiel ein wahres Erlebnis, welches in keinster Weise eingeschränkt ist.

Fazit

Als erster ExklusivTitel für den New 3DS legt Xenoblade Chronicles einiges vor. Mit tollem 3D, angenehmer und intuitiver Steuerung, so wie einer großartigen Story in einer Open World ist das Game nahezu perfekt. Mit über 100 Stunden Spielzeit ist es die Anschaffung auf jeden Fall Wert und bereitet uns schon auf Xenoblade Chronicles X vor, welches noch dieses Jahr erscheinen wird. Es wird nicht lange dauern, bis euch das Game begeistern wird und ihr mit erhobenem New 3DS auf der Straße steht und ruft: I’m really feeling it!

Really Feeling it!

ENTWICKLER: Monolith Soft
PUBLISHER: Nintendo
GENRE: RPG
PLATTFORM: Nintendo New 3DS

 

— Stefan Kuntner
Bewertung

Urteil + geniale Story + intuitive Steuerung + ausreichend Spielzeit + Super Stable 3D gut umgesetzt - 2D-Grafik nicht so gut wie auf Wii
Alles in Allem Awesome