Mo, 1. Juni 2020
Fatale Folgen

Fatale Folgen

Mortal Kombat 11: Aftermath

Are you ready for MORTAL KOMBAT? Mit Aftermath kommt der erste große DLC für den Prügeltitel auf den Markt. Doch was taugen die neuen Kämpfer?

Kaum angekündigt schon taucht der Titel auch schon auf dem Onlinemarkt auf. Mit Mortal Kombat 11: Aftermath bietet uns Netherrealm Studios den ersten großen, aber auch deutlich höheren kostenpflichtigen DLC an. Doch was beinhaltet der so alles?

Die Aftermath Storyline

Kernstück des DLCs ist die neue Storyline, die wie schon die MK11 Kampagne direkt über das Hauptmenü anwählbar ist. Ohne zu viel zu Spoilern sagen wir nur, das diese gleich direkt an das Finale von MK11 anschließt und frischen Wind mit sich bringt. Allerdings bleiben in diesem ca. 3h langen Addon das Gameplay ähnlich der Hauptkampagne.

Viele Zwischensequenzen erzählen uns die Geschichte und dazwischen kommt es zu Versus-Kämpfen, bei denen wir ab und zu die Chance haben einen Kämpfer zu wählen. Schickt man den Gegner in 2 von 3 Runden auf die Bretter hat man den Kampf gewonnen und die Story geht weiter. Ansonsten kann der Kampf einfach wiederholt werden. Es stehen außerdem wieder mehrere Schwierigkeitsgrade, je nach persönlichem Können, zur Verfügung.

Die Kämpfer

Im DLC inbegriffen sind weitere drei Kämpfer, die Fans der Serie vielleicht schon bekannt sind. Zum einen haben wir die vierarmige Sheeva, Raidens Bruder Windgott Fujin und erstmalig dabei Aktiontitel Held RoboCop.

Dabei könnten diese Charaktere nicht unterschiedlicher in ihren Kampfsets sein. Sheeva zählt auf starke und wuchtige Angriffe, die nahezu unaufhaltsam sind. Fujin ist schnell wie der Wind und teilt entsprechend flott aus oder entflieht einer Attacke. RoboCop ist zwar auch ein eher langsamer und wuchtiger Charakter, teilt aber mit seinen Fernangriffen ordentlich aus.

Die Packages

Mortal Kombat 11: Aftermath ist in allen Downloadshops für etwa 40€ käuflich erwerbbar.  Wer aber nur das Hauptspiel ohne Kombat Pack, das zahlreiche DLC Charaktere enthält, besitzt, sollte beim Kombat Pack + Aftermath Bundle für etwa 50€ zuschlagen. Für komplette Neulinge gibt es für 60€ das rundum Wohlfühl-Packet. Dieses enthält Hauptgame, Aftermath und alle DLC Charaktere und bietet somit unserer Meinung nach auch das beste Preis/Leistungsverhältnis.

Die drei neuen Aftermath Charaktere sind, im Gegensatz zu vorherigen, noch nicht einzeln käuflich erwerbbar.

Fazit

Mortal Kombat 11: Aftermath bietet eine geile Ergänzung der Storyline, wenn man sich jedoch auch Fragen muss, ob einem die 3h Spielzeit das Geld wert ist. Trotzdem bietet man uns ja auch noch drei zusätzliche Charaktere, die frischen Wind *imwahrstensinnedeswortes* auf die Bildschirme zaubern. Wer bisher MK11 noch nicht sein eigen nennt, aber auf Beat-Em-Ups steht, der macht mit dem Komplettpacket sicherlich nichts verkehrt.

— Fabian Padrta

8

Das Gute

+ Neue Storyline

+ Neue Charaktere

Das Schlechte

- Preis/Leistungs Verhältnis

Shortcut Mortal Kombat 11: Aftermath
Release 26. Mai 2020
Studio Netherrealm Studios
Publisher WB Games
Alles in Allem Good