Di, 23. Februar 2021
Watch your Six

Watch your Six

Little Nightmares II

Genug geschlafen, denn es ist wieder Zeit für Alpträume. Der Indie-Plattformer Little Nightmares startet in die zweite Runde. Mit dabei von der Partie ist auch wieder Six, das ikonische kleine Mädchen im gelben Regenmantel. Dieses Mal ist sie aber der Sidekick von Mono, den wir als Protagonisten steuern können. Gemeinsam versuchen sie die Ursache hinter den Television Signalen, die die Bevölkerung in eine zombieartige Trance versetzt zu eruieren.

Little Nightmares II definiert sich nicht eindeutig als Pre- oder Sequel zur Geschichte rund um Six, das Mädchen mit dem gelben Regenmantel. Wer allerdings auch die DLCs gespielt hat, wird vor allem den Mann des Fernsehsenders  wiedererkennen. Das Setting bleibt also weitestgehend identisch und wird um ein paar Schauplätze wie Schule, Krankenhaus oder Stadt erweitert.

Insgesamt gibt es in Little Nightmares II 5 Kapiteln zu bestreiten, bei denen jedes je nach Können des Spielers zwischen 30-60min machbar ist. In den meisten Kapiteln finden wir auch einen für die Szenerie designten Bossgegner, der uns zunächst durch das Level jagt bis wir eventuell eine Chance finden ihn auszutricksen. Dabei sind in jedem Level großzügig Checkpoints verteilt, sodass wir im Falle des eigenen Ablebens meistens keine großen Fortschrittsverluste befürchten müssen.

Am Gameplay wurde im Wesentlichen auch wenig verändert. Als Mono bahnen wir uns unseren Weg indem wir springen, klettern, Objekte verschieben oder Six zu unserer Unterstützung hinzuziehen. Die größte Änderung finden wir bei der Interaktion mit Objekten wieder. Da Mono groß und kräftiger als Six erscheint, kann er nämlich Äxte und ähnliche Objekte aufheben und damit Türen oder Bretter einschlagen und sogar kleinere Feinde niederstrecken.

Als zusätzliches Sammelfeature wurden in den Kapiteln einige Schatten, in Form von Kindern, versteckt, die aufmerksame Spieler entdecken können. Außerdem kann Mono neben der einzigartigen Papiertüte auch andere Hüte finden und aufsetzen (einige als DLC verfügbar und gleich nutzbar). Hüte haben aber keinen Einfluss auf das Gameplay, werden aber zum Freischalten von einigen Herausforderungen benötigt.

Fazit

Im Punkto Setting und Szenerie setzt Little Nightmares 2 nahtlos an den Vorgänger an. Es bleibt trostlos, unheimlich und unheimlich schön zugleich. Allerdings ist das Game mit seinen 5 Kapiteln und damit durchschnittlicher Spieldauer von 5h relativ kurz geraten. Wir freuen uns zwar, dass wir Six wiedersehen und auch als Partner begrüßen dürfen, sehen aber eine verpasste Chance für ein gemeinsames Koop Abenteuer. Auch trägt Six, mit Ausnahme der wiederholten notwendigen Rettungsmaßnahmen, wenig zum Lösen der Rätsel bei. Trotzdem werden Fans und Freunde dieses Plattformer Genres auf ihre Kosten und Freuden kommen.

— Fabian Padrta

8

Das Gute

+ Mehr Little Nightmares

+ Gameplay und Szenerie

Das Schlechte

- Verpasste Kooptitel Chance

- Kurze Spielzeit

Shortcut Little Nightmares II
Release 11. Feb 2021
Studio Tarsier Studios, Supermassive Games
Publisher Bandai Namco Entertainment
Alles in Allem Good