Mo, 23. August 2021
The Ghost is back in Town

The Ghost is back in Town

Ghost of Tsushima – Directors Cut (PS5)

Seit Juli 2020 zieht der Geist von Tsushima auf der PS4 umher. Nach dem gratis DLC und gleichzeitiger Multiplayer Erweiterung „Legends“ kommt nun der Directors Cut auf Sonys Konsole. Was dieser alles mit sich bringt?

Anders als vielleicht angenommen handelt es sich bei dem Directors Cut nicht nur um eine kommentiere Variante oder gar nur einen PS5 Port des Grundspieles. Wer bereits Besitzer der PS4 Version ist kann sich entscheiden, ob er nur den Directors Cut für die PS4 beziehen will oder vielleicht gar gleich auf die PS5 Variante upgraden möchte. Auf der PS5 bietet das Spiel dynamische 4K-Auflösung mit bis zu 60 FPS, sofern man über einen Fernseher oder Bildschirm, der mit 4K kompatibel ist, verfügt.

Solltet ihr euch für das PS5 Upgrade entscheiden, so können eure Speicherdaten einfach transferiert werden und der Fortschritt aus dem Hauptspiel, wie auch Legends, bleibt euch erhalten.

Der Directors Cut enthält folgende Inhalte:
– Insel Iki-Erweiterung
– Online-Koop-Modus „Legends“
– Digitales Mini-Artbook
– Kommentar des Directors
– Digitale Ingame-Inhalte (1 Technikpunkt, Talisman der Gunst Hachimans, „Held von Tsushima“-Skin-Set)

Vor allem die Iki-Erweiterung dürfte für viele Spieler ein Grund sein sich das Spiel erneut zu Gemüte zu führen. Dieser erste kostenpflichtige DLC, der Teil des Directors Cut ist, bietet uns eine neue Insel, die wir erkunden dürfen.

Auf Iki erleben wir ein bisschen mehr Hintergrundgeschichte zu unserem Protagonisten Jin Sakai und dessen Beziehung zu seinem Vater. Diese Geschichte wird in insgesamt 9 Missionen erzählt und wird euch in etwa 3-4 Stunden beschäftigen.

Abseits der Hauptstory gibt es wieder allerhand an Sidequests, Sammelobjekten, wie auch vier Mongolencamps die ihr einnehmen könnt. Damit kommt ihr auf weitere 6h Spielspaß auf Iki. Neben alten Events, wie Bambusständern und Säulen der Ehre kommen auch neue Elemente hinzu. In Bogenschützenherausforderungen wir unser Können als Schütze gefordert. An Tierheiligtümern dürfen wir unser können mit der Flöte zeigen und uns in einem neuen Minispiel behaupten

Fazit

Ghost of Tsushima – Directors Cut sollte sich jeder PS5 Spieler zulegen, der noch nicht in den Genuss dieses Titels gekommen ist. Aber auch für Kenner bietet die simple Erweiterung des Hauptspieles erneuten Genuss. Inhaltlich können sich Spieler, wenn sie 100% des DLCs anstreben, in etwa mit 15h Spielzeit rechnen. Zusätzlich sollen in Zukunft noch Erweiterungen für Legends erscheinen.

Hier geht’s zum Review von Ghost of Tsushima: https://www.volume.at/games/reviews/ghost_of_tsushima_review/

— Fabian Padrta

9

Das Gute

+ Gut getroffenes Setting

+ Geballte Ladung Aktion

+ Zahlreiche Missionen und Erkundungsmöglichkeiten

+ Minimale Ladezeiten

Das Schlechte

- Repetitives Missionsdesign

Shortcut Ghost of Tsushima – Directors Cut (PS5)
Release 20. Aug 2021
Studio Sucker Punch Productions
Publisher Sony Interactive Entertainment
Alles in Allem Slay all the Mongols