Do, 1. Oktober 2015

It's coming home! - FIFA 16

Für Nintendo Fans ist es Mario Kart. Für alle anderen gibt es nur ein Spiel-Franchise, der Freunde zu Feinden macht: FIFA. Was kann das neue FIFA 16? Welche Änderungen gibt es? Lohnt sich der Umstieg von FIFA 15? Wir verraten es euch!

Alle Jahre wieder jubeln Fans über das neue FIFA. Jedes zweite Jahr gibt’s wirklich markante Veränderungen innerhalb des Franchise und 2015 ist wieder so ein Jahr. Denn FIFA 16 hat viel Neues am Kasten.

D-Fence!

Man merkt sofort, die Entwickler bei EA Sports haben auf Fans gehört. Die Verteidigung agiert nun besser auf Konter-Attacken, sie sind zu jeder Zeit gut aufgestellt und reagieren wunderbar schnelle Ballwechsel. Auch der Goalie hat einige Verbesserungen empfangen. So interagiert er endlich mit dem Angreifer, kommt auf den Ball zu und wehrt ab wie Manuel Neuer! Als nettes Schmankerl ist der Blick der Torwarts immer auf den Ball gerichtet. Dies gilt nun auch, wenn er zurückläuft oder mit einem Heber überspielt wird – der Kopf geht mit

Ebenso gibt es von der Front Neuigkeiten. Die Zweikämpfe sind nun viel intensiver. Dank neuem Dribbling ist es nun möglich das sogenannte No-Touch-Dribbling durchzuführen, welches den Spieler ermöglicht den Ball gar nicht zu berühren und den Gegner so schon vor Ballberührung zu überspielen.
Wer auf Blutgrätschen steht, der kann nun noch mehr vollführen und eventuell den Ball öfter an sich reißen: harte Attacken können nun im Rutschen abgebrochen werden, der Spieler drückt sich im Fallen schnell wieder vom Boden weg und ist wieder am Stürmer dran.

Who run the world? – Girls!

Das wohl größte und meistumworbene Feature in FIFA 16 sind aber die Frauen. Ladies erobern den Rasen und man kann nun im Cup Modus um die Weltmeisterschaft im Frauenfußball kämpfen. 12 Teams, darunter Amerika und Deutschland, kämpfen um den Titel des Meisters. Dafür wurden die Superstars extra gescannt und das Motion-Capturing für diese Sparte in FIFA 16 neu erstellt.
Es ist in Freundschaftsspielen nur möglich gleichgeschlechtlich gegeneinander anzutreten. Dem Statement der Entwickler nach wäre der Vergleich Mann vs. Frau am Rasen unfair verteilt.
Die Frauen spielen sich nämlich etwas langsamer als das andere Geschlecht, sieht aber gleich gut aus. Die Animationen wirken alle neu, das Motion-Capturing macht sich dank der verschiedensten Staturen der Ladies bemerkbar und die Ignite Engine sorgt dafür, dass sogar die Haarzöpfe der Spielerinnen wunderbar im Wind mitwippen.

FIFA16_XboxOne_PS4_Women_Germany_LR

Der neue FIFA Trainer hilft Jung & Alt! Mittels des Trainers können nämlich nicht nur Neulinge endlich FIFA spielerisch erlernen, auch Veteranen können den frei einstellbaren Trainer auf 6 Stufen sagen, welche Hilfe sie gerne hätten. Dieser zeigt am Spielfeld direkt beim ausgewählten Spieler die aktuellen Möglichkeiten an. Sei es auf Stufe 1 ein Pass bzw. ein Schuss oder bei Stufe 6 ein Dribbling  oder ein langer Laufpass auf den nächsten Mitspieler, der FIFA Trainer denkt mit und kann bei jeder Stufe interaktiv sich auf die Skills der Spieler anpassen. Per Knopfdruck auf den Stick kann dieser de- und aktiviert werden. Das ist auch gut so, denn wenn man bereits in einer höheren Stufe neue Dinge lernen möchte, dann kann man schnell den Überblick verlieren.
Während man den Ball gen Verteidigung bringt taucht über dem Ball der Schriftzug “Dribbling” inklusive der Tastenkombination auf und während man liest, was der Trainer vorschlägt ist der Ball weg und es geht wieder retour. Somit ist das Prinzip war gut, jedoch überlädt der Bildschirm schnell und man verliert Ball als auch Übersicht.

Liebe zum Detail

Natürlich gibt’s auch wieder die obligatorischen Feinheiten, die FIFA jedes Jahr ein wenig überarbeitet.
Da wäre zum einen die lustige Szene bei Freistößen, wenn der Schiri seinen Spray zückt und die Mauer markiert, die neuen Torjubel, wo der Spieler auf die Kamera zuläuft und plötzlich in Großaufnahme übertragen wird oder neue Fan-Interaktionen im Stadion, um die Stimmung aufzubauen.
Weiters gibt es ein neues Kommentatoren-Team: Frank Buschmann und Wolf-Christoph Fuss. Die zwei haben alle Kommentare neu eingesprochen und sorgen für lustige Situationen, selbst bei harten Zweikämpfen.

Abseits des Rasens gibt es News zu Fifa Ultimate Team. Der FUT-Draft Mode bringt euch dazu, dass ihr aus zufällig ausgewählten Spieler-Karten Booster Packs die Spieler auswählt und danach mit ihnen euer FUT erstellt. Ähnlich dem System aus NFL kann dieser Modus nun mittels FUT Companion App per Smartphone und Tablet schon unterwegs gestartet werden, die Spieler gedraftet werden und danach auf der Konsole die Rasentauglichkeit durchgeführt werden.

Wir haben uns schon vor dem Start von FIFA 16 mit dem österreichischen und deutschen Meister in FIFA, Mirza Jahic getroffen. Mirza und seine Jungs von bPartGaming sind Veteranen auf ihrem Gebiet und wir wollten wissen, wer besser ist in FIFA 16. VolumeGames oder bPartGaming. Das Ergebnis könnt ihr hier sehen:

 

Fazit

FIFA 16 bringt sehr viele Neuerungen auf den Rasen. Die Frauenmannschaften bringen Fußball auf einen neuen Level, erfinden aber leider kein neues Gameplay. Zudem gibt es nur eine sehr beschränkte Anzahl an Mannschaften. Auch der Trainer ist ein tolles neues Feature, welches in den nächsten Jahren noch einiges an Tweaking erfahren wird. In Sachen Verteidigung hat sich sehr viel getan, man muss nun nicht mehr so sehr drauf achten, wie man seine Spieler schicken muss doch der meiste Spaß liegt immer noch am Multiplayer. Mit FUT, den neuen Skill-Spielen und Frauen bietet FIFA 16 somit alles, was das Fußball-Fanherz begehrt!

— David Bitzan
Bewertung

Urteil +Frauenmannschaften +bessere Verteidigung +neu Kommentatoren -FIFA Trainer unübersichtlich
Alles in Allem Great