Ein Affenspaß!

Ein Affenspaß!

Chimparty

Eine Influencerin und eure Eltern haben mal gesagt: “Leg doch mal das Smartphone weg und geht raus!” Mit Sonys PlayLink-Serie sollt ihr es sogar vor dem TV verwenden, denn hier wird das Smartphone zu eurem Controller!

Chimparty ist der nächste Ableger der Entwickler von Spaßgranate “Frantics” und hier geht es darum, sich zum Affen zu machen. Egal ob alleine gegen KI-Gegner oder gemeinsam mit bis zu 5 Freunden auf der Couch. Deshalb haben wir uns die Kollegen von Zock Around The Clock geschnappt, sie mit Smartphones ausgestattet und uns gemeinsam zum Affen gemacht.

Monkey see, monkey do

Damit man sein persönliches Erlebnis im Spiel erhält, darf man gleich zu Beginn des Spiels ein Selfie machen und sich in seinem Affengesicht verwirklichen. Außerdem kann dem virtuellen Ebenbild auch diverse Kleidungstücke wie Hut, Augenklappe oder Rollerskates angezogen werden. Natürlich werden mit Spielen der diversen Mini-Games Objekte freigeschaltet, um so noch mehr Anpassungsmöglichkeiten zu haben.
“Gesammelte Sterne können in Geschenk-Boxen umgetauscht werden, in denen man diverse Outfits findet.” meint Gregor von ZATC. “Das soll wohl zum Weiterspielen motivieren, so richtig angezündet sind wir davon aber nicht”.
Ist die Garderobe gewählt und alle Spieler an Bord so startet das unerbittliche Spiel um den Sieg auf der Couch. Ganz im Stil von Mario Party befinden sich die Affen auf einem Spielbrett, wo unterschiedlichste Disziplinen von Mini-Games absolviert werden müssen, Sterne gesammelt und abgedrehte Ereignisse überstanden werden müssen, um am Ende auf der goldenen Couch Platz nehmen zu können, denn wer zuerst das Spielbrett abläuft und auf der Couch sitzt, gewinnt das Spiel.

18 Monkeys

In den insgesamt 18 Mini-Games müssen Spieler entweder allein oder im Team unterschiedlichste Ziele erreichen, um Sterne zu sammeln. Das reicht von einem Kokosnuss-Basketball über einen Hürdenlauf, wo Bananen eingesammelt werden müssen bis hin zur Badeenten-Jagd im “Donner-Wetter-Blitz”-Stil – denn der Orang-Utan darf nicht geweckt werden!
Dank der äußerst einfachen 1-Button-Steuerung geht das Springen, Pupsen und Interagieren relativ  leicht von der Hand und die Tutorials sind schnell mal übersprungen. Auch die zufällig zusammengesetzten Team-Spiele sind sehr unterhaltsam und sorgen für die gewisse Spannung unter den Spielern, um die Partie ausgeglichen zu halten.
Die Steuerung ist definitiv schnell gelernt, fällt unterm Strich aber doch etwas zu einfach aus. Erfahrenen Spielern fehlt hier wohl die Challenge.“, so Gregor, der Profi.
Auch das Level-Design ist mit über 90 Levels ziemlich dicht gespickt und man kann zwischen Piratenschiffen, unter Aliens oder im Dschungel mit unterschiedlichsten Objekten und Herausforderungen die Regeln der Mini-Games neu definieren.
Schön ist, dass sich die Spiele thematisch der Umgebung anpassen, in der sich die Spieler auf dem Brett gerade befinden.”

Doch nach ein paar Runden auf dem Spielbrett kommt dann die Ernüchterung. Die Zeit, in der sich die Affen auf den Feldern bewegen ist langweilig und zeigt eigentlich nur den derzeitigen Stand der Platzierung. Auch während der Mini-Games wurde zumindest bei “Frantics” mehr Unterhaltung geboten, wie Anrufe, geheime Missionen etc. Was dazwischen bleibt sind die Accessoires, die man freischalten kann und dem Affen ausrüsten kann.
Wer gar keine Lust auf das virtuelle Brettspiel hat, der kann sich in schnellen Partien mit Freunden nur Mini-Game Schlachten liefern und dort herausfinden, wer die besten Urinstinkte besitzt.

“Ein bisschen mehr Abwechslung auf dem Spielbrett würde das Spiel lebendiger machen und ihm gut tun.”, so Gregor.

Fazit

Chimparty ist eine gute kurze Unterhaltung, die für Lacher sorgen wird. Sowohl die Animationen als auch die Spieler sind afftastisch gemacht, das Fortbewegen dank Darmwinde bringt sogar den ernstesten Videospiel-Redakteur Gregor aus der Fassung und der Ehrgeiz setzt sich bei kompetitiven Spielen sowieso immer durch.
Dennoch führen die Wiederholungen der Mini-Games schnell zur Monotonie, was den Wiederspielwert (zumindest mit derselben Gruppe) deutlich senkt.

Wer unseren Beitrag zum anderen PlayLink-Spiel “Wissen ist Macht: Dekaden” lesen möchte, der muss hier lang: Wissen ist Macht: Dekaden: Zock Around The Clock

— games-redaktion

8.5

Das Gute

+

+ Avatare können aufgelevelt und angepasst werden

+ nur Minispiele möglich

Das Schlechte

- wenig Variation in den Minigames

Shortcut Chimparty
Release 13. Nov 2018
Alles in Allem Awesome