Schatzsucher aufgepasst - Captain Toad: Treasure Tracker Switch

Captain Toad kann eigentlich nicht viel außer Herumlaufen. Das hält Nintendo aber nicht davon ab, um ihn herum ein großartiges Puzzlespiel zu basteln, mit dem ihr viel Spaß haben werdet.

Seien wir uns ehrlich: Gefühlt drei Menschen haben eine Wii U zuhause. Das weiß auch Nintendo und legt deswegen gleich haufenweise alte Wii U-Spiele neu auf. Eines davon ist Captain Toad Treasure Tracker, und in diesem Fall ist die Neuauflage ein echter Glücksfall, denn ansonsten würden viele Menschen dieses Spiel verpassen. Ihr spielt Captain Toad selbst, der sich auf den Weg durch die weite Mario-Welt macht, um Power-Sterne und Diamanten einzusammeln. Wie bereits erwähnt hat er dabei nicht allzu viele Möglichkeiten: Captain Toad kann herumlaufen, Sachen aus dem Boden ziehen und ab und zu in eine Kanone schlüpfen und losballern, das war’s im Prinzip. Mehr braucht er aber zum Glück nicht.

Nintendo bastelt um diese Ausgangslage an die 100 wunderschönen Welten, durch die Captain Toad durch muss. Der Dreh- und Angelpunkt (im wahrsten Sinne des Wortes) ist dabei, dass ihr die Welten beliebig nach oben, unten, links und rechts drehen könnt, während ihr Captain Toad durchschickt. Dabei gibt es verschiedenste Aufgaben zu erledigen: Mal müsst ihr unbeschadet durch einen fahrenden Zug kommen, mal heißt es, Plattformen geschickt so zu drehen, dass ihr über einen Lavasee kommt. Knackig wird das oft auch dadurch, dass Captain Toad eben NICHT Mario ist: Er kann nicht auf die Köpfe der Gegner springen, stattdessen kann er ihnen höchstens eine Rübe an die, nunja, Rübe werfen. Ziel in jedem Level ist es, den Power-Stern zu finden, dazu sind auch noch in jedem Level drei Diamanten versteckt, mit denen ihr spätere Kurse freischaltet.

Die Wii U-Herkunft merkt man Captain Toad an allen Ecken und Enden an: Die Grafik basiert im Prinzip auf Super Mario 3D World, daran hat sich auch in der Switch-Umsetzung nicht viel geändert. Das stört aber kaum, denn Treasure Tracker ist trotzdem ein wunderschönes Spiel mit Mario-gewohnt liebevoll gestalteten Welten und putzigen Animationen. Alleine Captain Toad an sich wird euch mehr als einmal ein verzaubertes “Awwww, ist der süß” entlocken. Der Soundtrack passt perfekt dazu und unterstreicht die Knuffigkeit noch. Neuerungen im Vergleich zur Wii U-Version gibt es kaum, ein paar neue Level, die auf Super Mario Odyssey basieren, sind da schon das Highlight. Der große Vorteil ist natürlich die neue Tragbarkeit von Captain Toad: Die einzelnen Level dauern höchstens fünf, sechs Minuten, und sind damit perfekte kleine Rätselportionen für unterwegs. Einen Zweispieler-Modus gibt es auch noch, dann übernimmt euer/eure Mitspieler/in den Cursor, um Gegner zu hindern und die Welten rumzuschieben – das erleichtert die Arbeit, ist aber eher ein Lückenfüller als ein langfristiger Spaßbringer.

Fazit

Captain Toad Treasure Tracker ist eines dieser Spiele, bei denen man wirklich froh sein kann, dass sie den Sprung auf die Switch schaffen und damit auch einem breiteren Publikum als damals auf der Wii U zur Verfügung stehen. Mit dem gewohnten Nintendo-Charme präsentiert und perfekt für die tragbare Konsole umgesetzt, ist Treasure Tracker ein großartiger Puzzler für zwischendurch, der euch immer wieder zurückkommen lassen wird.

— games-redaktion

8

Das Gute

+ einsteigerfreundliche, aber auch fordernde Rätsellevel

+ putzige Präsentation

+ großer Umfang

+ perfekte Rätselportionen für unterwegs

Das Schlechte

- Zweispieler-Modus dürftig

Shortcut Captain Toad Treasure Tracker
Studio Nintendo
Publisher Nintendo
Alles in Allem Awesome