So, 28. August 2016

Vampire in London - Vampyr

Ein dunkles London – am Ende des ersten Weltkrieges. Die Stadt ist von der spanischen Grippe befallen, aber das ist nicht ihre einzige Sorge. Also wäre eine so tödliche Krankheit nicht schon genug, treiben sich auch noch dunkle Wesen durch die Stadt: Vampire! Ihr schlüpft im neuen Action-RPG Vampyr in die Rolle von Jonathan E. Reid – einem Doktor der ebenfalls über Nacht zum Vampir wurde.

Gerade die Profession eures Charakters ist es, der den Reiz des Spieles ausmacht. Denn ihr seid Doktor – wollt der Menschheit eigentlich helfen und im besten Fall die spanische Grippe heilen. Doch zur selben Zeit lungert der Hunger eines Vampirs in euch und jede Nacht nagt das Verlangen nach Blut an euch. Genau dieses Verlangen ist es, das ihr kontrollieren müsst oder ihm nachgeben könnt, denn darin entsteht eure Entscheidung.

vampyr 2

Im Fortlauf der Story im Kampf gegen die Grippe – die ihr auf Basis eurer Entscheidungen grundlegend mitbestimmt – müsst ihr euch für einen Weg entscheiden. Ihr könnt Menschen töten und damit eure eigene Stärke fördern, oder selbst mit dem Hunger zurecht kommen und die Menschen am Leben lassen. Es liegt jederzeit in euren Händen – denn keiner der Charaktere die euch im Spiel begenen muss umgebracht werden. Alles basiert auf eigener Entscheidung und den damit verbundenen Konsequenzen. Denn wie ihr am einfachsten an XP kommen werdet ist klar: Blut saugen. Ihr könnt XP sonst auch durch Kämpfe gegen die Vampirjäger oder Nebenmissionen erhalten, das braucht aber wesentlich mehr Aufwand. Wer die Herausforderung im Spiel sucht steckt sich von Beginn weg ein hohes Ziel: niemanden zu töten – denn das wird der schwerste Weg durch das Game sein.

Neben den diversesten Hauptcharaktenen werden euch an die 60 verschiedenen NPC Charaktere im Spiel über den Weg laufen bei denen ihr immer in Versuch gezogen werdet eurer dunklen Seite zu verfallen.  Es liegt immer in eurer Hand, ihr müsst euch nur bewusst sein, dass all eure Taten auch Konsequenzen haben. Denn all diese Charaktere sind nicht nur Singularitäten, sondern stehen miteinander in Verbindung oder vielleicht sogar in Verwandschaft mit anderen NPCs. Eure Taten haben also immer Auswirkungen auf andere Personen und deren Auftreten auch gegenüber eurem eigenen Charakter.

vampyr 1

Im Spiel wartet eine Semi-Open-World auf euch. In einigen verbundenen Hubs gibt es eine Hauptstoryline zu erkunden, innerhalb des Hubs könnt ihr euch aber frei bewegen und mit den Charakteren interagieren. Jeder eurer Schritte und insbesondere eure Taten beeinflussen dabei aber nicht nur die Charaktere um euch und euch selbt, sondern auch eure Welt. Denn ihr könnt ganze Hubs an die Grippe verlieren oder auslöschen – wie euch die anderen Distrikte dann gegenüber gestimmt sind bleibt abzuwarten.

Wer nach einem Game sucht, das durch viele unterschiedliche Spielwege und eine wirklich düstere und dunkle Atmosphäre überzeugt, der ist bei Vampyr auf jeden Fall richtig! Die Stimmung erzeugt Gänsehaut und gerade euer Charakter und seine Zwiegespaltenheit zwischen heilen und töten geben wirklich einen besonderen Reiz wieder. Es liegt in der Hand des Spieler wie sich dieses London entwickelt…

PS: Kleine Lehrstunde zum Ende: Wer sich fragt wie man Vampyr richtig ausspricht – ganz normal wie Vampir. Es handelt sich dabei nur um die allererste dokumentierte Schreibweise des Wortes.