Save The Last Bullet

Overkill's The Walking Dead

Was macht mehr Spaß, als alleine Zombies zu killen? Richtig, gemeinsam mit drei Freunden gegen sie aufzumarschieren! In „Overkill’s The Walking Dead“ muss man jedoch mehr tun, als nur wild durch die Gegend zuballern, denn Munition ist kostbar.

Überleben. Der wichtigste menschliche Urinstinkt. Und wo könnte das mehr Spaß machen, als in einer ausgewach-senen Zombieapokalypse? In „Overkill’s The Walking Dead“ wird Robert Kirkmans Universum von einer ganz neuen Seite gezeigt. Vier (für das Spiel eigens kreierte) Charaktere treffen aufeinander und müssen gemeinsam gegen die Lebenden und Toten kämpfen. Doch das ist leichter gesagt als getan: Die Macher von „Payday“ haben viel Hirnschmalz investiert, um das Leben in der Apokalypse so schwer wie möglich zu gestalten, und dafür RPG-Elemente eingebaut.
Dazu gibt es jede Menge Inventar, das zusammengebastelt hilfreich, defekt jedoch nutzlos ist. Da ist schnell mal Feuer am Dach, wenn der Schalldämpfer des Maschinengewehrs den Geist aufgibt und man die Horde Beißer mit dem Baseballschläger auf Distanz halten muss.
Wie eingangs erwähnt, kann der Überlebenskampf mit drei Freunden und damit dementsprechend taktisch bestritten werden. So können Ziele auf verschiedenste Art und Weise erreicht werden. Man kann zum Beispiel ein Auto betanken und auf schnellstem Weg zum nächsten Camp rasen oder sich durch die Kanalisation kämpfen und am Weg unbemerkt Vorräte stehlen. Die Qual der Wahl liegt ganz bei euch.Das 4-Spieler Coop-Survival bietet ein düsteres Setting in der Welt von „The Walking Dead“ und hält darin allerhand Überraschungen bereit.

Wie stark die Einflüsse der Serie oder des Comics sind, müsst ihr selbst herausfinden. Und nicht vergessen: Save the last bullet for yourself!

Unser Interview mit Producer Almir Listo gibt es übrigens hier:


PUBLISHER: 505 GAMES
GENRE: SURVIVAL SHOOTER
PLATTFORM: PC, PS4, XBOX ONE ERHÄLTLICH 06.11.2018 (PC) |FRÜHJAHR 2019 (PS4, XBOX ONE)