Do, 7. Februar 2019
take a ride on the wild side

take a ride on the wild side

Rage 2 Preview

Stellt euch vor, Doom und Just Cause bekämen ein Kind, das gerne mit Autos spielt. Willkommen: Rage 2! Dank Bethesda durften wir abgespacten Shooter bereits ein bisschen anspielen und uns ein kleines Bild davon machen, was uns im Mai noch erwartet!

Rage 2 spielt 30 Jahre nach den Ereignissen von Teil 1. Die Überlebenden der Arcs haben sich in Dörfern gruppiert und sind auf dem Kriegsfuß mit der Obrigkeit. Mehr sei an dieser Stelle nicht gesagt. Spieler des ersten Teils werden Orte und einzelne Personen wiedererkennen jedoch wurde viel an der Open-World-Schraube gedreht.

Wir wurden sofort ins Geschehen geworfen und bekamen Autoschlüssel und Waffe, um einen Bösewicht ausfindig zu machen, der der Bürgermeisterin ein Dorn im Auge ist und bei angeblichen Anschlägen maßgeblich beteiligt war. Bewaffnet mit Shotgun steigen wir ins Auto und cruisen durch das Ödland. Schnell finden wir aber die ersten Gegner, die einen Außenposten besetzt haben und viel Loot horten. Natürlich ist das der Zeitpunkt, um Waffen, Skills und Gadgets auf Herz und Nieren zu testen!

A Whole New World

Natürlich kann man eine riesige Open-World nicht zu Fuß bestreiten und deshalb gibt es einige Fahrzeuge von Freund und Feind, um von A nach B zu kommen – Selbstverständlich ist in einer Zeit wie dieser auch jedes Fahrzeug bewaffnet und kann Gegner in kleine Teile zerlegen.
Abseits von den paar Haupt- und Nebenmissionen, die wir anzocken durften, hält die Welt eine massive Anzahl an Missionen, Events und Möglichkeiten parat, damit keine Langeweile aufkommt. Von actiongeladenen Rennen bis hin zu Attentäter-Aufträgen ist alles dabei

Auch die Skills können sich sehen lassen. Wir hatten zwar nur eine überschaubare Anzahl zum Zeitpunkt des Previews zur Verfügung, doch diese hatten es bereits in sich. So kann man sich mittels Supersprung in die Höhe katapultieren, um dann mit einem Faustschlag auf den Boden wie ein Komet einschlagen und die Gegner durch die Luft zu wirbeln als wären sie Papier.
Mit der Zeit lernt man, diese Skills zu kombinieren und der Feind hat so gut wie keine Chance mehr. Doch spätestens dann erscheint der erste Boss-Gegner, der einem zeigt, wie wichtig Speicherpunkte im Spiel sind.

Rage 2 hat alles, was man in der heutigen Zeit braucht. Schnelle Action, riesige Open-World und eine wunderbare Auswahl an Aktivitäten ohne dass Langeweile aufkommt. Ich freue mich jedenfalls schon auf Mitte Mai, wenn Recht und Ordnung in eine neue Welt einfällt – PURE RAGE! Wer braucht schon Multiplayer?

Rage 2 erscheint am 14. Mai für PC, PS4 und Xbox One