Der Aktenkoffer ist zurück!

Hitman 2

Agents aufgepasst – der Hitman ist wieder unterwegs! Nach einigen Auftragsmorden in Hitman und dem Punktejagd in der Sniper-Challenge kommt am 13. November endlich der zweite Ableger der Reihe und das mit einem altbekannte und gewünschten Wiedersehen.

Denn die Entwickler haben sich die vielen Stimmen der Community zu Herzen genommen und bringen den für einen Auftragskiller so typischen Aktenkoffer zurück in das Spiel. Ab sofort ist es also möglich noch unauffälliger Waffen durch das Geschehen zu transportieren und sie dann wenn man sie gebrauchen kann irgendwo ungesehen in Deckung zusammenzubauen. Aber nicht nur Waffen sondern Items aller Art können in dem Aktenkoffer transportiert werden und bieten damit wieder eine enorme Vielzahl an unterschiedlichen Schmuggelmöglichkeiten für eure Aufträge.

Denn das ist es, was Hitman ausmacht. Ein Auftrag – aber tausende Möglichkeiten diesen im besten Fall ungesehen zu erledigen. Die Maps in Hitman 2 sind um einiges größer als noch im ersten Teil, was auch die Spielvariationen gleich um einige Faktoren nach oben treibt. Wer dieses Spiel einmal gemeistert hat ist noch lange nicht durch damit, denn das macht den Reiz von Hitman aus – die vielen unterschiedlichen Wege sich seines Zieles zu entledigen zu erkunden.

Zudem darf man sich auf ein wesentlich realeres Spielerlebnis freuen. Man kann sich jetzt mit Agent 47 in hohem Gras verstecken, andere Charaktere reagieren auf euch im Spiegel und auch wenn ihr in eher unauffällig in einer Überwachungskamera auftaucht kann es sein, dass hier jemand nachsehen kommt. Vorsicht ist hier also auf jeden Fall besser als Nachsicht!

Hitman 2 macht echt Laune mit dem Versprechen auf so viele Möglichkeiten – da sind einige Stunden an Spielspaß vorprogrammiert. Doch keine Angst wer glaubt sich in diesen vielen Varianten verlieren zu können – es gibt auch Vorschläge und Varianten denen man gerne folgen kann wenn man erstmal nur daran interessiert ist das Game durchzuspielen.