Di, 6. September 2022
Totgesagte leben länger!

Totgesagte leben länger!

Dead Island 2 angespielt

Packt die Katanas ein, holt die raketenbetriebenen Hämmer aus dem Schrank, die Zombies sind wieder zurück! DAS Highlight der diesjährigen gamescom war ganz klar die Rückkehr von Dead Island 2. Wir durften es vorab schon anspielen und mit den Entwicklern quatschen!

Come Out To HelL-A

2014 war der Titel bereits einmal spielbar auf der gamescom, versank aber dann in der Grube. Denn nach 2maligem Entwickler-Wechsel und kreativen Differenzen wurde das Projekt auf Eis gelegt und niemand glaubte mehr an eine Rückkehr. Bis 2022! Dambuster Studios haben quasi alles über den Haufen geworfen und das Projekt wiederbelebt. Alles was geblieben ist, ist der Schauplatz: Die Stadt der Engel, Los Angeles. Dort darf in der idyllischen Stadt bei strahlendem Sonnenschein auch an bekannten Orten wie dem Walk Of Fame, dem City Hall Plaza oder am Santa Monica Pier geschlachtet werden.

Wir durften bereits letzteren Abschnitt besuchen und uns durch Zombiehorden kämpfen. Wir spielen einen von insgesamt 6 Protagonisten, der gebissen wurde, aber der Virus nicht ausbricht. Dadurch erschließen sich einige übernatürliche Kräfte, die gegen die Horden genutzt werden können.
In der Nacht am Pier lauern allerhand Zombie-Typen auf uns, unter anderem der Screamer, der neue Untote rufen kann oder ein Spitter, der mit Säure auf uns spuckt. Bewaffnet mit einem scharfen Katana, einem Hammer mit Düsenantrieb, einer M4 mit einem Magazin und Klauen mit Elektroschockern machen wir alles zu Kleinholz zwischen Riesenrad und Bubba Gump Restaurant.

I hate Clowns!

In unserer Mission müssen wir den Stromkreis wiederherstellen um eine Blutampulle zu finden. Doch im Weg steht uns ein hässlicher Clown-Zombie, der den Pier fest in seinem Griff hat und für allerhand Jumpscares sorgt.
Das Level sieht gut aus, der Pier ist sehr gut dem realen Beispiel nachempfunden und die Zombie-Schnetzelei macht richtig Spaß. Wer Teil 1 auf Banoi gespielt hat, der weiß was auf einen zukommt, denn der Spielspaß und Flow des Vorgängers ist 1:1 erhalten geblieben.
Als Charakter kann man seine Fähigkeiten und Ultimate-Moves aktivieren, um aus brenzligen Situationen entkommen zu können und die Ausdauer-Leiste bei Attacken ist ebenfalls weggefallen. Dies ermöglicht das ultimative Erlebnis immer wieder auf untote Köpfe einzuprügeln, bis eine der beide Seiten zu Boden geht.
Mit dabei ist natürlich wieder Looten, Blaupausen sammeln und neue Waffen und Gadgets craften, denn in Dead Island 2 stehen Elementar-Angriffe an der Tagesordnung. Sei es Boden in Flammen setzen, Kabeln aufbrechen um Strom zu verteilen oder Gasbomben zu werfen – HelL.A. ist ein Spielplatz und will so euch genutzt werden.

Wir durften nach unserer Spiele-Session mit dem Creative Director James Worrall kurz über Dead Island 2 reden und ihm ein paar Fragen stellen:

Alles in Allem sieht Dead Island 2 ziemlich vielversprechend aus, auch grafisch und gameplay-technisch sehr aufpoliert. Der Spielspaß war sofort (nach Veröffentlichung des Trailers) vorhanden und wer bereits mit Teil 1 beschäftigt war, der wird auch hier seine Freude damit haben. Wir bleiben gespannt wie sich die Zukunft um das neue Dead Island 2 spinnen wird und hoffen auf das Beste – denn wir können es kaum erwarten nach L.A. zu ziehen!

Dead Island 2 will am 3. Februar für PS5, Xbox Series sowie PC erscheinen. Wir drücken die Daumen!

Mehr zum Thema