Di, 24. Juli 2018

Das Runde kommt wieder ins Eckige - FIFA 19 Preview

September ist der heilige Monat für Fußball-Fans. Die Saison ist nach der Sommerpausse wieder auf Hochtouren und die FIFA Zeit steht ganz oben auf der To-Do-Liste. Wir wurden eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die Neuerungen in FIFA 19 auf Herz und Nieren zu testen.

Wer die Entwickler bei EA Sports kennt, der weiß, dass die Damen und Herren nie untätig sind und Jahr für Jahr neue Features und Verbesserungen für die Fangemeinde von FIFA bringen.

Einmal Franchise zum Mitnehmen, bitte

Endlich gehört die Marke UEFA Championsleague und Euroleague der Sportsimulation. Nachdem Konami die Partnerschaft mit der Marke beendet hatte, hat Electronic Arts nicht lange gezögert und das Portmonnaie gezückt. Somit finden sich aktuelle Spiele der Liga, das offizielle Intro und wunderschöne Animationen im Stadion, die bekannt aus dem TV sind, wieder. Sogar die Kommentatoren (auf englisch) sind komplett neu eingespielt worden. Auch die Kameraführungen wurden verbessert und liefern nun eine einzigartige Erfahrung für Fans des runden Leders.
Natürlich wird der Story-Modus rund um Alex Hunter zu einem Ende kommen und die Marken eine gewisse Präsenz haben. So wird man im Laufe der Geschichte auch die Auslosung der Teams im Fernsehen sehen oder Interviews mit waschechten Logos etc.

Ein Jahr – Perfektion!

Wer denkt, die Jungs und Mädels bei EA Sports sitzen nach Release nur am Bürostuhl und drehen sich im Kreis, der irrt! Denn mit jedem Jahr nähert man sich der ultimativen Experience einer Fußball-Simulation und das bekommt auch zu spüren.
So gibt es nun das “Active Touch System“, welches die bestmögliche Animation für eine Ballannahme berechnet. Wenn der Ball früher zu einem Spieler gepasst wurde, so hat dieser sich meist wie ein Magnet angeheftet oder einfach gar nicht erreicht. Mit dem ATS ist es nun möglich die Entfernung zwischen Spieler und Ball zu berechnen und die beste Animation dafür zu finden. So können zu weit gespielte Pässe dazu führen, dass die Figur strecken muss, um den Ball zu erwischen und dafür aber rutscht und somit den Ball nicht sauber annehmen kann. Oder etwa wenn ein hoher Pass gespielt wird und auf dem falschen Fuß landet ein Stolperer unvermeidbar ist.
Wer noch nicht überzeugt ist, der kann mit dem neuen Flicking-System eventuell etwas anfangen? Mit Drücken des rechten Sticks kann nun jederzeit der Ball aufgegabelt werden und über Spieler heben oder coole Tricks zu machen. Doch Vorsicht! Wie im wirklichen Leben gibt es immer eine gewisse Wahrscheinlichkeit wie gut der Trick funktionieren wird und wie hoch der Ball gespielt wird, bevor er verloren geht und wieder frei ist.

the battle of the ball

Sobald das runde Objekt sich in Freiheit begibt, liegt es an den Mannschaften, die Oberhand zu übernehmen. Wer das wird, können nun wichtig 50/50-battles am Spielfeld entscheiden. Denn dank der neuen Pressbälle (die früher immer sehr hässlich ausgesehen haben und mehr an Bugs erinnerten) wirkt das Spiel nun viel realer und der Kampf um den Ball intensiver wie noch nie. Auch wenn ein Gegenspieler direkt angeschossen wird prallt der Ball korrekt ab, der Getroffene muss sich erst einmal erholen und kann dann erst wieder in der Formation Platz nehmen.
Wer es bis vor das Tor schafft, der hat nun die Chance auf gezielte Abschlüsse. Während der Ball als Pass zu einem Spieler fliegt, kann dieser schnell den Schuss-Button doppelt drücken. Wenn dies zur rechten Zeit passiert und die Spieleranzeige grün leuchtet, der erlebt einen fantastischen Finish per Fallrückzieher, Luftsprung oder Volley-Schuss ins Kreuzeck, denn dank der neuen Technologie steigen die Chancen auf einen Treffer signifikant an.
Wenn die Zeit nicht korrekt eingehalten wurde, dann gilt der Ball als verloren und der Angriff als beendet.

Wir durften ein paar Stunden mit dem neuen FIFA 19 verbringen und können sagen, dass nicht nur mehr Neuigkeiten in der Zukunft auf dem Weg sind, sondern wird uns schön langsam einer ultimativen Simulation nähern, die dennoch Spaß macht für die, die nicht professionell (e-)Fußball spielen möchten.
Der September wird jedenfalls heiß und wir können nicht erwarten noch mehr Infos zur gamescom 2018 zu erhalten.
Möge das Leder mit euch sein!
Natürlich atten wir auch die Möglichkeit ein paar Minuten mit Game Director Sam Rivera zu sprechen und uns über die Community Anfragen, Neueinsteiger und die Zukunft über FIFA unterhalten. Unser Interview mit ihm gibt es hier: