2014
18
Mittwoch Juni

The Talisman Collection

Rockhouse Salzburg Schallmooser Hauptstraße 46, 5020 Salzburg
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 20:30 Uhr
  • Abendkasse 13.00
  • Vorverkauf 11.00

Gewinne 1 x 2 Karten

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 16. Juni 2014

  • The Talisman Collection
  • Oddsocks
  • Fin

The Talisman Collection

Machen wir es kurz: Es ist ein Glücksfall und ein kleines Meisterwerk – das neue Album „Circles” von The Talisman Collection aus Salzburg. Ein Meisterwerk, weil Rock und Pop selten so kreativ und stilvoll zusammenkommen. Und ein Glücksfall, weil sich hier vier Musiker versammeln, von denen jeder für sich ein Großer an seinem Instrument ist – aber keiner übertreibt. Wer handgemachte Musik liebt, bekommt auf „Circles” alle Wünsche erfüllt. Perlende Akustikgitarren, fette Rockriffs, herrliche Bassläufe, viel Groove und natürlich Anthony Hills sanfte Stimme: Diese vier Männer aus Salzburg wissen genau, was sie tun. Beim Hören denkt man da an John Mayer und dort an Dave Matthews – und dann ist plötzlich doch alles wieder ganz anders. Acoustic Rock trifft es wohl am besten, aber vergessen wir die Kategorien. Auf „Circles” regiert der gute Geschmack. Hill, ein gebürtiger Australier, erzählt in seinen Texten kleine Geschichten aus dem echten Leben, er singt vom Durchhalten, aber auch Forderungen, die er ans Leben hat – Dinge, die wir alle nur zu gut kennen. Und die Musiker rund um ihn? Die bauen ein gewaltiges Musikbett, das gleichzeitig perfekt sitzt und doch Luft hat. Die Aufnahmen zum Album gingen schnell, oft genügten drei, vier Takes und alles war im Kasten. Gemischt wurde „Circles” auf einer alten Neve-Konsole im Osta-Musiklabor bei Salzburg, eine Qualität für sich. Und jetzt ist es eben da, das dritte Album in den nur vier Jahren seit der Bandgründung. Nach „Along the way”, den „Acoustic Sessions” und einer Live-DVD ist „Circles” das mit Abstand reifste Album der vier Salzburger. Ein großer Wurf mit tollen Songs, in die man hineinfallen kann. Dieses Album wird viele Menschen berühren – und für manche wird es ein bester Freund werden.

http://www.thetalismancollection.com/

 

The Oddsocks

 

Die Oddsocks sind ein Quartett aus Dublin, das die Wichtigkeit grundliegender Elemente großartiger Musik zu verinnerlichen sucht: Melodie, Harmonie und Groove. In den letzten 4 Jahren haben sie ihren Sound entsprechend mit stimmlicher Harmonie zu etwas angereichert, dass sie selbst Rythm and Groove nennen. Am 30. März hat die Band ihre neue EP „There’s Something Going On“ veröffentlicht, ihr dritter Release auf ihrem eigenen Label „Jeanie Mac Records“ bis dato. Die Aufnahmen featuren dieses mal Kieran Quinn an den Keys, der den Sound der neuen Platte mit Hammond Orgel, Rhodes Piano und Grand Piano in vollkommen neue Stimmungsebenen lenkt.
Funky Gitarren, aufgestapekte Vocal Harmonien and Vintage Piano Sounds färben jeden der 4 Tracks geschickt ein und zeigen, dass sich diese Jungs passioniert der Kunst des Songwritings widmen und oben drauf eine fantastische Live Show abliefern.

http://www.oddsocksmusic.com/

 

Fin

 

‚Fin‘ nennt sich das 2013 gegründete Musikprojekt der Salzburger Singer/Songwriterin Juliane Blinzer (früher bekannt als „nurJulie“) begeistert sie jetzt in neuer Formation, mit spürbaren Emotionen, in gewohnt zarter Vortragsweise, berührend ehrlich.