2012
12
Montag November

The Nova Jazz & Blues Nights present Tower of Power & Marcus Miller

Planet.tt Bank Austria Halle im Gasometer Guglgasse 8, 1110 WIEN
Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
  • Abendkasse 0.00
  • Vorverkauf 0.00

Gewinne 1 x 2 Karten

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 09. November 2012

  • Marcus Miller
  • Tower of Power

Dieser Abend verspricht ein besonderes Highlight zu werden. Mit einer Doppelshow von TOWER OF POWER und MARCUS MILLER, bleiben wohl keine Wünsche mehr offen. Beide werden an diesem Abend ein volles Set spielen.

TOWER OF POWER

Die 44-jährige musikalische Reise der Funk/Soul- Formation Tower of Power begann 1968 in Oakland California, als der damals 17-jährige Tenor-Saxophonist Emilio Castillo und der Bariton-Saxophonist  Stephen „The Funky Doctor“ Kupka aufeinander trafen. Der internationale Durchbruch gelang ihnen bereits 1972 mit dem Album „Bump City“ und 1973 mit „ Tower of Power “. Seitdem veröffentlicht die Band durchgehend neue Platten und ist bis zum heutigen Tag regelmäßig auf Tour. Und die Nachfrage ist größer denn je. Ihre treuen Fans reisen ihnen oft um die ganze Welt hinterher und füllen mit den heimischen Konzertbesuchern oft ausverkaufte Hallen. Und auch neue Generationen von Fans werden immer wieder in ihren Bann gezogen und wer einmal begeistert ist bleibt es bis an sein Lebensende.  Ihre Shows unterhalten nicht nur jeden Konzertliebhaber, sondern sie faszinieren zugleich. Live sind Tower of Power einfach ein unvergessliches Erlebnis.

Mindestens 60 Musiker haben in all den Jahren bei Tower of Power gespielt und gesungen und somit ihren Einfluss auf das musikalische Schaffen der Formation gehabt.

MARCUS MILLER

Er ist ein Multiinstrumentalist, spielt Blockflöte, Klarinette, Keyboard, Saxophon aber sein Steckenpferd ist die Bassgitarre.

Und genau darauf macht ihm auch so schnell keiner etwas nach. Mit dem sogenannten Slapstil auf dem E-Bass macht er sein Spiel zu einem melodisch groovigen Sound in virtuoser Geschwindigkeit und mit Präzision. Der amerikanische Gitarrenhersteller Fender widmete ihm sogar einen eigenen E-Bass, den ‚Marcus Miller Jazz Bass‚. 



Anerkennung errang Miller sowohl als Solokünstler und Schöpfer zahlreicher Filmmusiken als auch als Musikproduzent; besonders gefragt ist er als Studio- und Sessionmusiker. Er ist auf über 500 Plattenaufnahmen zu hören, unter anderem mit Roberta Flack, Aretha Franklin, Luther Vandross, David Sanborn, Jean Michel Jarre, Bobby McFerrin und Al Jarreau. Seinen Durchbruch erzielte er aber durch seine Zusammenarbeit mit Miles Davis.


 

Vorverkauf:

Bei Musicticket unter www.musicticket.at oder 01/4051010, bei Ö-Ticket unter www.oeticket.com oder 01/96096, in allen Filialen der Bank Austria, sowie bei Ticket Online erhältlich.