2013
14
Freitag Juni

Local Heroes

Rockhouse Salzburg Schallmooser Hauptstraße 46, 5020 Salzburg
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 20:30 Uhr
  • Abendkasse 12.00
  • Vorverkauf 10.00

Gewinne 1 x 2 Karten

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 12. Juni 2013

  • Abteilung B
  •  
  • Prime Time Killers
  •  
  • Bad Patch
  •  
  • Plomberg


Bei den Local Heroes im Juni heißt die Devise Patchwork, nicht nur bei der Band Bad Patch. Neben deren Acoustic-Alternative-Rock, glänzt das vielseitige Lineup mit 90s-Alternative Referenzen, spartanischen Punk-Brettern und mäanderndem Indie-Pop.

Die Abteilung B bringt’s auf den Punk! Die vier Salzburger sparen nicht mit behördlichen Argumenten, sondern versuchen, mit simplem Rock überzeugend zu verhandeln. Trockener, routinierter Rock, bei dem die Mühlen der Melodien schwer bis langsam mahlen. Musikalische Sichtweisen, die jede Diskussion extrem verzerren und den drohenden Gegenwind mit ihren deutschen Texten noch im Verstärker ersticken. In klassischer Formation entgehen sie damit interpretativen Auseinandersetzungen und experimentalen Gitarren-Rhythmen und umschiffen mit durchwegs poppigen und charakteristisch geordneten Folgen von Tönen alle möglichen musikalischen Gesetzeswidrigkeiten. Die Aufnahme als Beamte in den Bundesdienst scheiterte zwar, aber am 14.6. geben wir der Abteilung B Asyl auf der Rockhouse Bühne.

Wer seine Jugend mit Pavement, Lemonheads, Nirvana, Soul Asylum, Dinosaur Jr., Red Hot Chili Peppers und Semisonic verbracht hat, wird mit den Prime Time Killers aus Wien seine helle Freude erleben. Das Beste des amerikanischen Alternativerock der 1990er Jahre habe sie nicht nur auf CD gepresst („Ready for prime time ?“ ), sondern wird auch live erstklassig dargeboten. Sie beweisen, dass Mitsingmelodien auch sehr clever sein können – ihr Programm:  „wie zerissene Chucks, selbstbekritzelte T-Shirts, gestempelte Konzertflyer, die fettigen Haare von Ethan Hawke und den Augen von Winona Ryder“. Alles ist dabei – Stampfender Garagenrock, Indie-Balladen, Blues… die Musik verkommt hier nie zum Einheitsbrei. Alles darf sein, dem Bekenntnis zur Melodie sei Dank.

Plomberg ist eine Band. Sie sind eigen und es gibt sie seit Sommer 2006. Aus einem Quartett wurde nun ein Quintett. Sie bewegen sich musikalisch im treibenden Gewässer des Indie-Pop/Rocks und klingen nach eigenen Angaben wie „Bier mit Soda, Die Nacht zum Samstag, Bunte Mauerblümchen, Tränen am, der Anfang und das Ende eines langen Sommers, Jamsessions um drei Uhr morgens und was davon übrigbleibt, Zugfahren“. Natürlich ist Plomberg auch ein Dorf, doch das plomberg, das wir meinen, ist der Ort, wo man die schönsten Sommer seines Lebens verbrachte und verbringen wird. Somit liegt plomberg wohl für jeden irgendwo anders. Genauso wie Stadt ‚Springfield‘ bei den Simpsons, ist unser plomberg auf der Landkarte entweder nirgendwo oder überall zu finden. Zu finden werden sie aber ganz sicher am 14.6. auf der Rockhouse Bühne sein. Und so könnte man/frau den schönsten Sommer beginnen.

Bad Patch ist bekannt für wohlfeilen „Acoustic-Alternative-Rock“ – eine Mischung aus Blues, Country, 70s – und Alternative Rock mit leichten Popansätzen, gewürzt mit einem Schuss Country und abgeschmeckt mit ein wenig Funk. Nach dem erfolgreichen Album „Patchwork“ – Das Album ist als eine Art Tatsachenbericht und Psychogramm  aus der näheren Vergangenheit der Band zu verstehen – wird nun ein neues Programm präsentiert. Bad Patch verstehen es ausgezeichnet gute Stimmung zu verbreiten ohne dabei in seichte Gefilde abzutreiben.