2018
12
Dienstag Juni

Filmvorführung - Die Stadt ohne Juden

Museum Niederösterreich Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten
Map
Einlass: 18:30 Uhr Beginn: 19:00 Uhr
  • Abendkasse 9.00

‘Die Stadt ohne Juden’ – Filmvorführung
 
Mit Live-Musikbegleitung von Ritornell

 

Es war einer der wichtigsten Filmfunde der letzten Jahre – auf einem Pariser Flohmarkt sind die seit über 90 Jahren verschollenen Teile des österreichischen Stummfilms „Die Stadt ohne Juden“ aufgetaucht. 

 

Die Stadt ohne Juden nannte Hugo Bettauer 1922 seinen Roman, der die damals noch utopische Vorstellung einer Vertreibung der Juden aus Wien beschreibt. Die Verfilmung durch Regisseur Hans Karl Breslauer war 1924 bereits von Störaktionen der Nationalsozialisten begleitet, 1925 wurde Bettauer von einem Nationalsozialisten in seinen Redaktionsräumen erschossen. Der Aufstieg der NSDAP in Österreich mit Mitteln des Terrors mündete im sogenannten Anschluss 1938. Was folgte, war die Vertreibung und Ermordung der mitteleuropäischen Jüdinnen und Juden im Holocaust.

 

Im Rahmen der Sonderausstellung „Die umkämpfte Republik. Österreich 1918-1938“ präsentiert das Haus der Geschichte in Kooperation mit dem Filmarchiv Austria die restaurierte Fassung von „Die Stadt ohne Juden“ im Museumskino mit einer Live-Musikbegleitung vom österreichischen Künstlerduo Ritornell.

 

In Kooperation mit: www.filmarchiv.at

 

Information & Anmeldung
Um Anmeldung unter anmeldung@museumnoe.at oder T +43 2742 90 80 90-998 wird gebeten.