Mein Merkur sorgt wieder für Unterhaltung! Dieses Mal dreht sich alles um ein Ehepaar (beide Mitte 40), die Zutaten für ihr Grillfest am Wochenende kaufen wollen.

Er (schnauft schon leicht): „So…wos brauch ma no ollas?“
Sie (blickt über das vollgeräumte Einkaufswagerl): „Na schau ma no do beim Obst…“
Er (schüttelt den Kopf): „Wos brauchst bitte a Obst beim Grillfest?“
Sie: „Najo, i hätt ma docht i moch an Obstkuchen…?“
Er: „Geh bitte wer frisstn des, wonns am Wochenend‘ wieder haaß is?“
Sie: „Na geh, a Obstkuchen is jo eh wos Leichtes!“
Er: „Na guad…Oiso, wos brauch ma?“
Sie: „I schau amoi wegen Himbeeren oda so…schaust du wegen der Tschellatiiin?“
Er: „Guad, i schau wegen der Tschellatiiin.“

(kurze Pause)

Er: „Wo schau i eigentlich wegan der Tschellatiiin?“
Sie: „Beim Möööhl.“
Er: „Guad.“

(Er geht weg, kommt nach kurzer Zeit wieder)

Er: „I hob des ned gfundn. De hom nua a Tscheelllee.“
Sie: „Na herst des is jo des söbe!“
Er: „Bist da do sicha? I glaub ned, doss Tscheelllee und Tscheellaatiiine dessöbe san.“
Sie: „Leg’s eine ins Wagl, i hob Recht.“

Leider sperrt mein Merkur jetzt wegen Umbaus den ganzen Sommer zu. Was mir da wohl für unfassliche Geschichten entgehen werden

© Eiki

 

 

Mehr Unfassliches findest du hier
Unfasslich auf Facebook