Do, 25. November 2021
Vorsicht Datenfresser!

Vorsicht Datenfresser!

Advertorial: Red Bull MOBILE

Wie du dich am besten schützt.

Der Monat hat gerade einmal begonnen und dein Datenvolumen ist bereits… futsch. Was sich im ersten Moment wie ein schlechter Witz anhört, ist in Zeiten datenintensiver Applikationen ein alltägliches Phänomen. Was du dagegen tun kannst, um nicht selbst in die Datenfalle zu tappen, verraten wir dir mit diesen 5 einfachen Mobile Hacks.

Hack #1: Mobile Daten für Apps beschränken.

Solltest du dich in keinem WLAN befinden, ist es ratsam die Verwendung von mobilen Daten für besonders datenintensive Apps zu deaktivieren. Die Funktion findest du entweder unter Mobile Daten oder direkt bei den App Einstellungen.

Hack #2: Automatische Cloud Uploads verhindern.

Der Cloud-Speicher ist generell eine geniale Sache, allerdings kostet dich jeder Upload der unterwegs durchgeführt wird, wertvolles Datenvolumen. Lieber auf das nächste WLAN warten und den Auto-Upload deaktivieren.

Hack #3: Lite Apps benutzen.

Als Android-Nutzer hast du die Möglichkeit im App Store sogenannte Lite Apps herunterzuladen. Mit diesen abgespeckten Versionen wird der übliche Datenverbrauch auf ein notwendiges Minimum reduziert.

Hack #4: Hintergrundaktualisierungen und automatische Updates verhindern.

Manche Apps verbrauchen Daten, obwohl sie gar nicht in Verwendung sind. Diese Hintergrundaktualisierungen kannst du genauso wie automatische Updates unter Einstellungen für einzelne Apps deaktivieren.

Hack #5: Wähle einen Social Media tauglichen Tarif.

Wer sich von Haus aus für einen Tarif mit unlimitierten Datenvolumen für Social-Media-Kanäle wie Instagram, Tiktok und Co entscheidet, kann die letzten vier Mobile Hacks einfach ignorieren und sich entspannt zurücklehnen.

Unsere Empfehlung:

Der Red Bull MOBILE Tarif „Core“ mit 25GB und unlimitierten Daten für Social Media und Chat Apps für nur € 19,90 pro Monat! Alle Infos, Smartphones und Tarife unter redbullmobile.at.